2Pac - schulnote.de 
Akzeptieren

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren



Impressum | Datenschutzerklärung Startseite








Titel:

2Pac


  Note: 1   Klasse: 10









Arbeit: Tupac Shakur

Tupac Amaru Shakur wurde in N.Y.C. geboren, aufgewachsen ist er bei seiner Mutter, die mit ihm und seiner Schwester an verschiedenen Orten des Landes und nah an der Armutsgrenze lebte. Trotzdem besuchte 2Pac die Baltimore School of the Acts.
1990 rappt 2Pac für Digital Underground, sein Debütalbum "2Pacalypse Now" erscheint 1992. Er erlangt bald den Ruf, so viel gegen das Gesetz zu arbeiten wie für seine Musik, ein ständiger Wettstreit mit Snoop Doggy Dogg, wer die kontroverseste Figur im Rap ist, entbrennt. Man pflegt zu sagen, er verbringe genau so viel Zeit im Gefängnis wie im Plattenstudio. Sein zweites Album "Me Against the World" auf Death Row landet in den Charts auf Platz eins. Das Doppelalbum "All Eyez on Me" sowie die Hitsingle "California Love" verfestigen seinen Ruhm.
Das Label hält er nach dem Ausstieg von Dr. Dre immer fester in den Händen, und die Spannungen bei und um Death Row nehmen weiter zu. Es kommt zum Streit mit Puff Daddys Bad Boy-Clique (Lil' Kim, Notorious B.I.G.) sowie mit Queensbrigge Finest Mobb Deep und Nas, als 2Pac in New York angeschossen wird. Er gibt seinen New Yorker Freunden die Schuld und disst diese in "Hit 'Em Up" aufs Schärfste. Im September 1996 wird er in Las Vegas wiederum angeschossen und erliegt sechs Tage später am 13. seinen Verletzungen. die wahren Hintergründe des Mordes sind bis heute nicht geklärt.

Nach seinem Tod veröffentlicht Death Row sein Album "The Don Killuminati: The 7 Day Theory" unter 2Pac's Pseudonym "Makaveli". Der Name stammt von Niccolo Machiavelli, einem italienischen Politiker und Philosoph, der seinen eigenen Tod vortäuschte, dann sieben Tage später zurückkehrte, um sich an seinen Feinden zu rächen. Obwohl das nur eine geschickt eingefädelte Marketingstrategie seines Labels ist, steigern sich der Mythos um Tupac und seine Berühmtheit dadurch ins Unermessliche.

Fast fünf Jahre nach 2Pacs Tod hat sich der Rummel immer noch nicht gelegt. Zum Weihnachtsgeschäft '99 erscheint mit "Still I Rise" das dritte posthume Album und erstmalig auch ein Gedichtband von dem Ausnahmekünstler. Die 72 Gedichte aus "The Rose That Grew From Concrete" stammen aus der Zeit vor "2Pacalypse Now", es heißt, sie seien 'komplex und meditativ' und zeigten den Künstler, bevor er in die Rap-Welt eintauchte.

Es folgen weitere Scheiben. Auf The Lost Tapes folgt im März 2001 "Until The End Of Time", angeblich wieder mit ausschließlich unveröffentlichtem Material. Die Scheibe lässt mal wieder alle lebenden Hip Hopper vor Neid erblassen, verkauft sich in der ersten Woche allein in Amerika 426.000 Mal und schießt in den US-Charts von null auf eins. Im Winter 2002 knüpft dort der nächste Streich "Better Dayz" an. Ein Jahr später wirft Suge Knight "Nu Mixx Klazzics" auf den Markt. Zufälligerweise zeitgleich läuft die 2Pac-Dokumentation "Resurrection" in den Kinos an und bietet auf dem dazugehörigen Soundtrack überraschende Kollabos mit Eminem, Notorious B.I.G. und 50 Cent.











Quelle:




ähnliche Referate 2Pac
Eminem
Kultur der Jugend der HipHop



Hier könnt Ihr die DRUCKANSICHT für das Referat öffnen




Tipp:







(c) schulnote.de 2004-2018

MEDIADATEN --- Besucher seit dem 01.09.2006
gesamt: 6752729 - heute: 584 - gestern: 818 - online: 8 - Rekord online: 340 - Rekord Tag: 2801


ID: 1786      Aufrufe seit dem 02.08.2011: 3354