Ammoniak - schulnote.de 
Akzeptieren

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren



Impressum | Datenschutzerklärung Startseite




 Web Server's Default Page
Web Server's Default Page

This page is generated by Plesk, the leading hosting automation software. You see this page because there is no Web site at this address.

You can do the following:

  • Create domains and set up Web hosting using Plesk.
What is Plesk

Plesk is a hosting control panel with simple and secure web server and website management tools. It was specially designed to help IT specialists manage web, DNS, mail and other services through a comprehensive and user-friendly GUI. Learn more about Plesk.





Titel:

Ammoniak


  Note: 1   Klasse: 11









Arbeit: Ammoniak als Ausgangsstoff für weitere Stoffe

Ammoniak ist eine Verbindung aus Wasserstoff und Stickstoff ( ). Es ist Ausgangsstoff für viele verschiedene Stoffe und ist eine der bedeutendsten anorganischen Grundchemikalien, dessen Produktion sich auf weltweit ca. 120 Millionen Tonnen beläuft. Bis auf etwa 20% wird das produzierte Ammoniak zur Herstellung von Düngemitteln verwendet.

Übersicht
Ammoniak ist Ausgangsstoff für folgende Stoffe:

1. Ammoniumhydroxid (Salmiakgeist)
NH3 (g) + H2O (l) -> NH4OH (aq)


2. Salpetersäure
1.) 2NH3 (g) + 2O2 (g) -> 2No2 (g) + 3H2
2.) 2NO2 (g) + H2O (l) + ½ O2 (g) (aus der Luft) -> 2HNO3 (aq)

Verwendung: dient unter anderem zur Herstellung von Düngemitteln, Sprengstoffen, Nitraten sowie zum Ätzen und Beizen von Metallen.

3. Ammoniumchlorid (Salmiak)
NH3 (g) + HCl (g) -> NH4Cl (s)

Verwendung: in Salmiakpastillen, zur Trinkwasseraufbereitung

4. Hirschhornsalz
Ammoniumhydrogencarbonat+Ammoniumcarbamatà Ammoniumhydrogencarbonat
Verwendung: zur Herstellung organischer Verbindungen, Katalysatoren und Klebstoffen, Zusatz zu Kopfwaschmitteln und Haarwässern sowie als Riechsalz, Backtrieb

5. Düngemittel (Ammoniumsalze)
Ammoniumhydroxid + Säure à Ammoniumsalze
Verwendung: als Düngemittel

6. Formiergas
2NH3 (+ Hitze) -> N2 + 3H2

Verwendung: hat nahezu die gleichen Eigenschaften wie reiner Wasserstoff; u.a. zum anlauffreien Härten von Metallen.

7. Natriumcarbonat (Soda)
NaCl (s) + CO2 (g) + NH3 (g) + H2O (l) -> NaHCO3 (s) + NH4Cl (aq)
Verwendung: als Lebensmittelzusatzstoff E500, zur Papier-, Zellstoff-, Chemiekalien-Seifen- und Waschmittelherstellung.









Quelle: http://www.kremer-pigmente.de/64700.htm http://www.chemienet.info/7-nv.html http://www.m-ww.de/pharmakologie/giftstoffe/ammoniak.html http://www.krref.krefeld.schulen.net/referate/chemie/r0013t00.htm http://www.net-lexikon.de/Ammoniumchlorid.html http://www.crystec.com/kllhyamd.htm http://www.fertighaus.de/f_haus/info/chemie/chemies.htm http://de.wikipedia.org/wiki/Hauptseite




ähnliche Referate Ökosystem Fließgewässer
Der Wald
Massentierhaltung
Der Laser
Alkohol und der Mensch



Hier könnt Ihr die DRUCKANSICHT für das Referat öffnen




Tipp:







(c) schulnote.de 2004-2018

MEDIADATEN --- Besucher seit dem 01.09.2006
gesamt: 6805595 - heute: 44 - gestern: 901 - online: 9 - Rekord online: 340 - Rekord Tag: 2801


ID: 903      Aufrufe seit dem 02.08.2011: 2452