Argon Ar - schulnote.de 
Akzeptieren

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren



Impressum | Datenschutzerklärung Startseite




 Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

Apache 2 Test Page
powered by CentOS

This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


If you are a member of the general public:

The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

If you are the website administrator:

You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

[ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

About CentOS:

The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

For information on CentOS please visit the CentOS website.

Note:

CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

http://www.internic.net/whois.html





Titel:

Argon Ar


  Note: 1   Klasse: 8









Arbeit: Argon Ar


Ordnungszahl: 18
Atommasse: 39,948u
Elektronenanzahl: 18
Protonenanzahl: 18
Periode: 3
Hauptgruppe: VIII
Außenelektronen: 8
Dichte: 1,78403 g/l
Siedepunkt: -185,86 C
Schmelztemperatur: -189,37 C
Farbe b. Zimmertemperatur: farblos
Aggregatszustand b. Zimmertemperatur: gasförmig
Geruch: geruchlos
Geschmack: geschmacklos

Entdeckung: 1785 unternahm Henry Cavendish Versuche mit Luft, bei denen er die ersten Edelgase von der Luft abtrennte. Diese Entdeckung blieb aber jahrelang
unerkannt. Erst William Ramsay und Lord Rayleigh schafften es 1894 mit Argon das erste Edelgas nachzuweisen.

Vorkommen: Argon ist ein seltenes Element auf der Erde. In der Luft ist es jedoch das häufigste Edelgas, es sind 0,93% Argon in der Luft enthalten. In kleinen Mengen kommt es auch in Gesteinen vor wie z.B. Kaliumsalzen, so auch im Meerwasser, in heißen Quellen oder in vulkanischen Gasausstößen. Im Alltag findet man Argon in Glühbirnen wieder.

Gewinnung: Luft wird unter starken Druck abgekühlt und verflüssigt, dann wird die Luft wieder vorsichtig erwärmt, so dass die einzelnen Bestandteile, bei ihren verschiedenen Siedetemperaturen, nacheinander verdampfen.

Verwendung: Zusammen mit Stickstoff ist Argon ein wichtiges Füllgas für Glühbirnen. Argon verhindert das Verdampfen des Glühdrahtes. Da Argon beim Glühen ein blaues Licht erzeugt, dient es auch zur Füllung von Leuchtreklamen.
Beim Schweißen von leicht oxidierbaren Metallen wie Magnesium wird Argon als Schutzgas verwendet.

Reaktionsfähigkeit: Wie alle anderen Edelgase ist Argon sehr reaktionsträge, Daher auch der Name Argon, griechisch Aergon (träge, untätig).
Legt man jedoch in Röhren gefüllt mit Argon eine Spannung an, so fängt ein Strom an zu fließen und Argon erzeugt beim Glühen ein blaues Licht.

Besonderheiten: Argon erzeugt beim Glühen ein blaues Licht.









Quelle:




ähnliche Referate Argon Ar



Hier könnt Ihr die DRUCKANSICHT für das Referat öffnen




Tipp:







(c) schulnote.de 2004-2018

MEDIADATEN --- Besucher seit dem 01.09.2006
gesamt: 6724465 - heute: 207 - gestern: 705 - online: 12 - Rekord online: 340 - Rekord Tag: 2801


ID: 2014      Aufrufe seit dem 02.08.2011: 1695