Barocke Architektur - schulnote.de 
Akzeptieren

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren



Impressum | Datenschutzerklärung Startseite








Titel:

Barocke Architektur


  Note: Noch keine Note erhalten   Klasse: 11









Arbeit: Architektur in D, F, E und Italien (zwischen 1600 – 1750)


Einführung in die barocke Architektur:

- Die Barockkunst strebte nach dynamischer Wirkung durch Reichtum des plastischen und malerischen Schmucks, durch kühne, leidenschaftliche Bewegtheit
- Bezeichnend sind ferner das Sicheinfügen der Einzelelemente in das gesamte Kunstwerk, bewegte, oft aus flachen Kurven zusammengesetzte Grundrisse, unterbrochene Giebel, schraubenförmig gedrehte oder zu Gruppen zusammengefasste Säulen und Durchbrechung der architektonischen Struktur mit Mitteln der Malerei
- Hauptaufgaben der barocken Architektur:
· geistliche und weltliche Fürsten durch von Parks umgebene Fürstenschlösser zu ‚vertreten’
· Gestaltung einer Stadtanlage, die auf das Schloss ausgerichtet war
· Schaffung einer künstlichen Einheit des Kirchenbaus

Wichtige Merkmale barocker Baukunst:

- Kirchenschiffe wurden breiter
- Es gab viele Hell/Dunkel – Kontraste oder einfach eine einheitliche Durchflutung durch zahlreiche Fenster
- Häufiger Gebrauch von plastischen Zierelementen (z.B. Girlanden, Putten aus (vergoldetem) Holz (Putten = Skulptur oder Malerei einer Kindergestalt, mit oder ohne Flügeln, die meist wenig bekleidet oder nackt auftritt), Gips oder Marmor)
- Großflächige Deckengemälde
- Bei der Außenfassade gab es eine dramatische Steigerung zur Mitte
- Das Innere der Kirche war eine Schale für die dekorative Ausschmückung durch Malerei und Plastik (Gebrauch vor allem im Spätbarock)
- Gebrauch von illusionistischen Effekten (z.B. Scheinarchitektur oder Verschmelzung von Malerei und Architektur)
- Symmetrische Bauweise

Italien:

- Der Barockstil in Rom entstand ausgehend von den Meistern der Spätrenaissance
- Erst barocke Gebäude nur in Rom, später: Mailand und Venedig (Zentralplan Kirchen)
- Führender Baumeister + Beispiel seiner Arbeit:
· L. Bernini (Saint Peter’s)
- Inbegriff ital. Barocker Architektur: San Carlo alle Quattro Fontane

England:

- Barocke Stile wurden vom ital. Barock beeinflusst
- Führender Baumeister + Beispiel seiner Arbeit:
· C. Wren (Saint Paul’s Kathetrale)

Frankreich:

- Zentrum der barocken feudalen Profanarchitektur
- Führender Baumeister + Beispiel seiner Arbeit:
· J. Lemercier (Pavillon d'horloge (Teil des Louvre))
- Wichtigstes Beispiel des franz. Barockbaus: Schloss von Versailles

Deutschland:

- Die Barocke Architektur trat erst verspätet ein: um ca. 1650
- Führender Baumeister + Beispiel seiner Arbeit:
· (Berlin) A. Schlüter (Schloss und Zeughaus)
- Andere Beispiele von Bauwerken:
· Augustinerkirche in Mainz
· Schwetzinger Schloss









Quelle:




ähnliche Referate Barock
Barocke Architektur



Hier könnt Ihr die DRUCKANSICHT für das Referat öffnen




Tipp:







(c) schulnote.de 2004-2018

MEDIADATEN --- Besucher seit dem 01.09.2006
gesamt: 6752699 - heute: 554 - gestern: 818 - online: 11 - Rekord online: 340 - Rekord Tag: 2801


ID: 1550      Aufrufe seit dem 02.08.2011: 1674