Batterien Akkumulatoren - schulnote.de 
Akzeptieren

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren



Impressum | Datenschutzerklärung Startseite




 Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

Apache 2 Test Page
powered by CentOS

This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


If you are a member of the general public:

The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

If you are the website administrator:

You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

[ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

About CentOS:

The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

For information on CentOS please visit the CentOS website.

Note:

CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

http://www.internic.net/whois.html





Titel:

Batterien Akkumulatoren


  Note: 2   Klasse: 7









Arbeit: Batterien und Akkumulatoren

Batterien sind galvanische Elemente, bei denen die Reaktionen, die den Stromfluss auslösen, nicht mehr rückgängig gemacht werden können. Nach einer bestimmten Zeit ist die Batterie erschöpft und muss ausgetauscht werden.

Obwohl man mit Hilfe zweier Redoxpaare auf viele verschiedene Arten eine Stromquelle erhalten kann, sind aufgrund der hohen technischen Anforderungen, die eine Batterie stellt, nur wenige Reaktionen nutzbar.
Sie soll

eine hohe Spannung,

einen großen Energieinhalt besitzen ( -Kapazität)

auslaufsicher sein,

keine Gase abgeben und

eine große Lagerfähigkeit (geringe Selbstentladung) haben.



Verschiedene Arten von Batterien:

Trockenbatterie

Sie wird z.B. für Taschenlampen o.Ä. verwendet.

Die Spannung einer Zelle beträgt 1,5 Volt, wenn man aber mehrere Zellen hintereinander schaltet, kann man so ein vielfaches dieser 1,5 Volt erhalten.









Als Elektrode und Gefäß verwendet man ein Zinkblech, ein mit Braunsteinpulver umgebener Kohlestab bildet die andere Elektrode, als Elektrolyt nimmt man eine eingedickte Ammoniumchloridlösung

Wenn man sie länger benützt sammeln sich Reaktionsprodukte an den Elektroden, die die Spannung senken.

Nach dem Abschalten diffundieren die Reaktionsprodukte wieder von den Elektroden weg und die Batterie „erholt“ sich wieder.

Irgendwann löst sich der Zinkmantel so weit auf, dass er löchrig wird und das Elektrolyt austritt, dann muss man die Batterie austauschen.

Damit das Gerät das man mit der Batterie betreibt nicht beschädigt wird, werden die Zellen noch mit einem Mantel aus Blech oder Kunststoff umgeben.


Alkali – Mangan – Batterie

Ähnlicher Aufbau wie Trockenbatterie, aber alkalischer Elektrolyt

Gleiche Zellspannung bei höherer Kapzität und geringerer Selbstentladung

Sie wird in den gleichen Bauformen hergestellt.

Quecksilberbatterien

Sie benutzen Zn als elektronenabgebende und HgO als elektronenaufnehmende Substanzen.

Die Zelle hat eine Spannung von 1,2 V, große Kapazität und geringe Selbstentladung

Sie wird meist in Knopfform hergestellt

Verwendet in Uhren, Taschenrechnern und Fotoapparaten

Wegen dem Quecksilbergehalt soll sie nicht in den Hausmüll geworfen werden!!!!


Lithiumbatterie
Sie ist eine Neuentwicklung

Durch das sehr unedle Lithium wird eine Zellspannung von 3,4 V erreicht, es muss aber ein wasserfreier Elektrolyt verwendet werden.

Auch Kapazität und Lebensdauer sind außergewöhnlich hoch.



Akkumulatoren sind galvanische Zellen (lat. accumulare = sammeln), die elektrochem. Reaktion kann jedoch durch Stromzufuhr Rückgängig gemacht werden.

® elektrische Energie als chemische Energie gespeichert



Verschiedene Arten von Akkumulatoren:


Bleiakkumulator

Einfachste Ausführung: 2 Bleiplatten, die in etwa 20%ige Schwefelsäure getaucht werden.

Werden die Elektroden miteinander verbunden, fließen Elektronen vom Kathode zur Anode und beide Stoffe setzen sich mit der Schwefelsäure um.





Heute bestehen die Elektroden aus zwei mit schwammig – porösem Blei gefüllten Bleigittern. ® Im geladenen Zustand ist das eine Gitter mit Blei, das andere mit Bleioxid gefüllt, im entladenen Zustand bildet sich an beiden Elektroden Bleisulfat.

Da in der Endphase des Ladevorgangs als unerwünschte Nebenreaktion Wasser elektrolysiert, muss jede Zelle eine Öffnung zum entweichen der Gase und zum Nachfüllen von Wasser haben!

NEU: wartungsfreie Akkumulatoren (Einbau eines Katalysators, Vermeidung best. Bleileg.)

Allmählicher Kapazitätsverlust wegen Umwandlung des Bleisulfats in eine andere, weniger reaktionsfähige Kristallform ® Akku nicht im entladenen Zustand Aufbewahren!!!!



Vorteile des Bleiakkumulators: Billig, robust, hohe Stromentnahme möglich

Nachteile: Schlechtes Leistungs – Gewichtverhältnis

Verwendung: Bei Automotor


Nickel - Cadnium – Akkumulator
Auch NC – Akku

Wird hauptsächlich für kleinere elektrische Geräte verwendet

Hat zwar geringere Kapazität und nur eine Zellspannung von 1,2 V, kann aber auslaufsicher und gasdicht hergestellt werden.



Die Verbesserung bekannter und die Erforschung neuer Akkumulatorentypen ist wegen der technischen Verwertbarkeit (Elektroauto) ein intensiv bearbeitetes Gebiet.









Quelle:




ähnliche Referate Wasserstoff- Energieträger der Zulkunft
Massentierhaltung
Wasser
Ersatzteile für den Menschen
Organtransplantation



Hier könnt Ihr die DRUCKANSICHT für das Referat öffnen




Tipp:







(c) schulnote.de 2004-2018

MEDIADATEN --- Besucher seit dem 01.09.2006
gesamt: 6724205 - heute: 652 - gestern: 703 - online: 7 - Rekord online: 340 - Rekord Tag: 2801


ID: 5663      Aufrufe seit dem 02.08.2011: 2360