Berlin als Kulturstadt - schulnote.de 
Akzeptieren

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren



Impressum | Datenschutzerklärung Startseite








Titel:

Berlin als Kulturstadt


  Note: 1   Klasse: 12









Arbeit: Kulturstadt Berlin
Zusammenfassung

- Berlin 1988 offizielle Kulturstadt Europas
- Entwickelt sich zur aufregendsten europäischen Metropole (Gründe unter anderem: Geschichte der ehemaligen Mauerstadt; die rasante neue Stadtentwicklung; Spuren der Teilung)
- Berlin wird durch die vielfältige und lebendige Kulturszene ausgezeichnet
Als kulturelles Zentrum mit magischer Sogwirkung auf Kulturschaffende und Künstler, war Berlin bereits in den zwanziger Jahren eine Trendstadt.
- Nach dem 1. Weltkrieg kamen hunderttausende Emigranten nach Berlin und brachten ihre Kunst mit
- Wurden Trends im „Lifestyle“ und neue Kunstrichtungen geboren
- Große Namen wirkten damals, wie heute an den Berliner Bühnen und im Film mit
- Das Berlin der zwanziger Jahre wurde besonders vom Glamour der Leichten Muse ausgezeichnet
- 80 Variete- und Nummerntheater gab es damals
Die Situation nach dem Fall der Mauer hatte vieles mit dem Berlin der zwanziger Jahre gemeinsam.
- herrschte Aufbruchstimmung
- zusammenwachsen unterschiedlicher Kulturlandschaften setzte viel Kreativität und Gestaltungsraum, aber auch Konfliktpotenzial frei

Berlin heute:

- Berlin ist eines der bedeutendsten europäischen kulturellen Zentren
- Es gibt 3 Opernhäuser, über 150 Theater und Bühnen, 800 Chöre, rund 170 Museen und Sammlungen, ca. 300 Galerien, mehr als 250 öffentliche Bibliotheken, 265 Kinos sowie zahlreiche andere kulturelle Einrichtungen
- In der letzten Zeit ist Berlins Kulturlandschaft in Bewegung geraten:
• Es gibt eine Generationswechsel bei den Vorzeigeobjekten der Berliner Kultur, den Großen Orchestern und Staatstheatern
- Die freie Kulturszene steckt im Umbruch, knappe Fördertöpfe führen zu Krisen, Umstrukturierung aber auch Professionalisierung

Probleme der Kulturszene:
- Spardiskussionen
- Knappe öffentliche Ressourcen
- Existenzangst und Besitzstandswahrnehmung

Weitere Einrichtungen die zur Kultur Berlins gehören:
- Klubs, Bars, Ausstellungen, Modeläden
- Festivals z.B. Nacht der Museen, die Bach Tage oder die Veranstaltungen der Berliner Festspiele z.B. Filmfestspiele, die Berliner Festwochen und das Jazzfest
- Alle diese Veranstaltungen tragen dazu bei, dass Berlin weltweit als Kulturstadt Beachtung findet









Quelle: Erdkundebücher,Reiseführer,etc.




ähnliche Referate Wilhelm II. (Deutsches Reich)
Deutschland
Preußen - Gescheiterte Revolution von 1848 - Beginn 1 WK
Flüchtlinge
Arthur Schnitzler



Hier könnt Ihr die DRUCKANSICHT für das Referat öffnen




Tipp:







(c) schulnote.de 2004-2018

MEDIADATEN --- Besucher seit dem 01.09.2006
gesamt: 6904161 - heute: 124 - gestern: 813 - online: 11 - Rekord online: 340 - Rekord Tag: 2801


ID: 1661      Aufrufe seit dem 02.08.2011: 1777