Biografie Galileo Galilei - schulnote.de 
Akzeptieren

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren



Impressum | Datenschutzerklärung Startseite




 Web Server's Default Page
Web Server's Default Page

This page is generated by Plesk, the leading hosting automation software. You see this page because there is no Web site at this address.

You can do the following:

  • Create domains and set up Web hosting using Plesk.
What is Plesk

Plesk is a hosting control panel with simple and secure web server and website management tools. It was specially designed to help IT specialists manage web, DNS, mail and other services through a comprehensive and user-friendly GUI. Learn more about Plesk.





Titel:

Biografie Galileo Galilei


  Note: 1   Klasse: 10









Arbeit: Galileo Galilei (*1573, +1642 (69))

Galileo Galilei war italienischer Mathematiker, Physiker und Philosoph im 17. Jahrhundert. Er gilt als Entdecker der Bewegungsgesetze. Außerdem versuchte er die wissenschaftliche Wahrheit von der Kirche abzugrenzen indem er die Kopernikuslehre vertrat. Galilei konnte aufgrund des Fernrohres als erster Mensch beweisen, dass um den Jupiter 4 Monde kreisen.
Galilei beschrieb auch, dass ein Pendel immer mit der gleichen Frequenz schwingt, unabhängig davon, wie weit es ausschlägt, eine Entdeckung, die später genaue Uhren ermöglichte.

Galilei benutzte als einer der ersten Menschen ein Teleskop zur Himmelsbeobachtung. Er erwarb ein Teleskop mit 10-facher Vergrößerung und fertigte prompt ein verbessertes mit 20-facher Vergrößerung. Galilei entdeckte die vier größten Monde des Jupiter, welche auch als die Galileischen Monde bezeichnet werden. Er beobachtete, dass auch der Planet Venus Phasen wie der Mond hat. Diese beiden Entdeckungen unterstützten das heliozentrische Modell, das Nikolaus Kopernikus entwickelt hatte.
Am 22. Juni 1633 begann die römische Inquisition das Verfahren gegen Galilei, der damals 69 Jahre alt war und um G
ade wegen seines "bedauernswerten physischen Zustands" bat. Durch Androhung von Folter, Einkerkerung und Tod auf dem Scheiterhaufen wurde Galilei in dem Schauprozess gezwungen, seiner Arbeit "abzuschwören, zu verfluchen und verabscheuen" und zu versprechen, andere zu denunzieren, die weiter an seinem früheren Standpunkt festhielten. Galilei tat alles, was die Kirche von ihm verlangte.
Um sein Leben zu retten, schwor Galileo seine Thesen ab.


Dieser Prozess gegen Galileo war der aufsehenerregendste Prozess der früheren Neuzeit weil er wie kein anderer modellhaft für die Spannungen zwischen Kirche und Naturwissenschaft bzw. interpretierter und nachgewiesener Welt steht. Dennoch musste Galilei keine Sekunde im Kerker oder Dergleichen verbringen. Er war lediglich verpflichtet von 1633 bis zu seinem Tod am 8. Jänner 1642 unter Hausarrest zu verweilen.


31. Oktober 1992, 359 Jahre nach dem Prozess gegen Galilei, gab Papst Johannes Paul II. eine Entschuldigung heraus und hob das Urteil der Inquisition gegen Galilei auf. Zu Ehren des bedeutenden Wissenschaftlers trägt die Raumsonde Galileo, gebaut zur Erforschung des Planeten Jupiter, und das zukünftige Satellitennavigationssystem Galileo seinen Namen.


Wegen eines schmerzhaften Leistenbruchs bat er um Erlaubnis, Ärzte in Florenz aufsuchen zu können. Sein Gesuch wurde abgelehnt mit der Warnung, dass weitere solche Anfragen zu seiner Einkerkerung führen würden. Im Arrest wurde er gezwungen, regelmäßig Bußpsalme aufzusagen, und seine sozialen Kontakte wurden stark eingeschränkt, aber es war ihm gestattet, mit seinen weniger kontroversen Forschungen fortzufahren und sie unter strengen Zensurauflagen auch zu veröffentlichen.











Quelle: Zeitungsartikel + Buch: Das Leben des Galilei




ähnliche Referate Emilia Galotti: Rollenbiografie zu Marinelli
Effi Briest - ein Gesellschaftsroman
maria stuart von friedrich schiller
Internetkenntnisse
Die Ärzte - Biografie



Hier könnt Ihr die DRUCKANSICHT für das Referat öffnen




Tipp:







(c) schulnote.de 2004-2018

MEDIADATEN --- Besucher seit dem 01.09.2006
gesamt: 6807284 - heute: 95 - gestern: 776 - online: 6 - Rekord online: 340 - Rekord Tag: 2801


ID: 43      Aufrufe seit dem 02.08.2011: 1704