Caligula - schulnote.de 
Akzeptieren

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren



Impressum | Datenschutzerklärung Startseite




 Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

Apache 2 Test Page
powered by CentOS

This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


If you are a member of the general public:

The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

If you are the website administrator:

You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

[ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

About CentOS:

The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

For information on CentOS please visit the CentOS website.

Note:

CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

http://www.internic.net/whois.html





Titel:

Caligula


  Note: 1   Klasse: 9









Arbeit: Caligula
A.:Jens Smetten
Gaius Julius Caesar Germanicus wurde am 31.8.12 wahrscheinlich in Anzio, als Sohn von Agrippina und dem FeldherrnGermanicus , geboren ( nach gefundenen Urkunden ).
Er hatte 3 Schwestern : Agrippina Drusilla und Livilla
Und 2 Brüder : Nero und Drusus

Den Beinamen Caligula verdankte Gaius einem Soldatenscherz , da er in ihrer Mitte erzogen wurde und die Uniform eines gewöhnlichen Soldaten trug . Caligula heißt nämlich Soldatenstiefelchen .
Nach der Verbannung seiner Mutter lebte er bei seiner Urgroßmutter Livia Augusta Nach deren Tod lebte er dann bei seiner Großmutter Antonia .
Als er dann 29 Jahre alt war , wurde er von Tiberius nach Capri gerufen ( erhielt Männertoga ) Nicht viel später heiratete er Junia Claudilla .
Aufgrund seiner hervorragenden Sohnestreue und Anlagen wurde er erst zum Augur und dann zum Oberpriester befördert .

Nach dem Tod seiner Fraun Junia (Kindbett ) , verbrachte er nach der Meinung verschiedener Autoren , Tiberius Gift bei , ließ dem noch atmenden den Ring vom Finger ziehen und sogar , als dieser sich dagegen wehrte ein Kissen auf ihn werfen . Tiberius erstickte .
So gelangte dann Caligula (er war erst 24 Jahre alt ) zur Macht und erfüllte damit den größten Wunsch des römischen Volkes .
Damals lebten nur noch seine drei Schwestern , und das Volk bejubelte ihn , denn viele kannten ihn schon als kleines Kind und hatten Mitleid mit seiner fast ausgerotteten Familie .

Der neue Kaiser suchte zunächst das Volk für sich zu gewinnen. Er ließ Gelder verteilen , und veranstaltete große Festlichkeiten ( Wagenrennen , Bärenjagen ) außerdem ordnete er Dichterturniere an . Wer am schlechtesten dichtete musste sein Produkt mit der Zunge von der Tafel lecken , wurde mit Ruten ausgepeitscht oder im Fluss untergetaucht . Er versprach aber auch die Verbannten zurückzuholen und den Staatshaushalt regelmäßig zu veröffentlichen . Der Anfang , der damit gemacht wurde war verheißungsvoll , nach der trüben Tiberius Epoche .
Bald nach seiner Thronbesteigung wurde Caligula krank und das Volk verbracht Tag und Nacht auf der Straße in der Nähe des Palastes . Alle waren um seine Gesindheit besorgt .

Als der Kaiser diese Krankheit überwunden hatte zeigte er seinen wahren Charakter .
Nach dem Tod seiner Lieblingsschwester Drusilla verordnete er Volkstrauertage , Volkstrauerwochen und Monate . Lachen , baden , Mahlzeiten in Gesellschaft von Eltern , Frau und Kindern waren bei Todesstrafe verboten .
Wenig später heiratete Caligula ein zweites Mal . Cäsonia war weder jung noch schön , dafür aber sehr verschwenderisch . Mit ihr zusammen hatte er eine Tochter , Julia Drusilla . Diese war ihren Eltern sehr ähnlich und versuchte schon früh mit den Fingernägeln Gesicht und Augen der mit ihr spielenden Kindern zu zerkratzen .

Jetzt begann Caligula z regieren :
Als erstes schloss er die Kornspeicher und erklärte Hungersnot . Dann ging er durch die Gefängnisse um Gefangene auszuwählen , die den wilden Tieren zum zerfleischen vorgeworfen werden sollten , da er sich nicht entscheiden konnte , nahm er einfach alle .
Nie ließ er jemanden auf eine andere Art hinrichten , als durch viele kleine Streiche , wobei er immer wieder die berühmt gewordene Mahnung anbrachte : Triff so , dass er fühlt , wie er stirbt . Oft ließ er während des Essens peinliche Verhöre unter Anwendung der Folter vollführen und ein Soldat musste zwischendurch Gefangene enthaupten .
Nie küsste er seine Frau oder Geliebte auf den Hals ohne dabei zu bemerken : Auch dieser schöne Hals wird fallen , so bald ich es befehle .
Jetzt erhob er unsinnige Steuern . Er ließ sich möglichst von jedem reichen Mann zum Erben erklären . Wer zu lange lebte , dem schickte er vergiftete Leckerbissen .
Seine Verschwendungswut übertraf alles bisher Dagewesene . Nach einem Jahr hatte er
2,7 Milliarden Sesterzen , den ganzen Schatz , den Tiberius hinterlassen hatte , durchgebracht.

Wenn er nicht gerade irgendwelchen Hinrichtungen zusah , erfand er neue Arten von Bädern und Speisen ( Perle in Essig , in warmem und kaltem Parfum baden ) . Eines seiner größten Hobbies war es , verheirateten Männern die Frauen auszuspannen und zur Trennung zu zwingen . Auch war er schauspielerisch sehr begabt . Gerne lud er sich Gäste auf sein Zimmer ein und führte ihnen dann in Frauenkleidern und mit Perücke verkleidet , Ballettstücke vor und manchmal sang er noch dazu .
Erzählt wurde auch , dass er einmal , als ein Opfertier bereits vor dem Altar stand , als Opferschlächter erschien , die Opferaxt hoch in die Luft schwang und den Opferstecher tötete.

3 Jahre , 10 Monate und 8 Tage regierte dieser dem Wahnsinn nahe Kaiser. Der nun 29 Jahre alte hätte noch länger gewütet , wenn sich nicht aus den Kreisen seiner Offiziere ( die er besonders gerne ärgerte ) die Mörderhand erhoben hätte .
Der Mörder lauerte dem Kaiser in der unterirdischen Galerie eines Theaters auf. Der Kaiser wollte gerade das Theater verlassen , da versetzte ihm sein Mörder einen kräftigen Hieb mit dem Schwert in den Nacken . ein anderer durchbohrte ihm die Brust .
,, Ich lebe noch ,, schrie er , aber 30 Wunden machten ihm ein Ende .
Seiner Frau und seiner Tochter zerschmetterte man den Kopf an einer Mauer .
Als sich die Nachricht von Caligulas Ermordung verbreitete , glaubte sie kein Mensch .
Er selber habe das Gerücht erfunden , flüsterte man .Er lässt es verbreiten , um unsere Gesinnung zu prüfen und uns dann zu töten .
So lebte dieser Wahnsinnige noch ein wenig über seinen Tod hinaus

Anzio = Antium









Quelle:




ähnliche Referate Geschichte - Die Entstehung von Hochkulturen
Römisches Kaiserreich
Biographie d Albert Camus
Caligula



Hier könnt Ihr die DRUCKANSICHT für das Referat öffnen




Tipp:







(c) schulnote.de 2004-2018

MEDIADATEN --- Besucher seit dem 01.09.2006
gesamt: 6723589 - heute: 36 - gestern: 703 - online: 7 - Rekord online: 340 - Rekord Tag: 2801


ID: 1133      Aufrufe seit dem 02.08.2011: 1566