Catull carmen 51 - schulnote.de 
Akzeptieren

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren



Impressum | Datenschutzerklärung Startseite




 Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

Apache 2 Test Page
powered by CentOS

This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


If you are a member of the general public:

The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

If you are the website administrator:

You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

[ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

About CentOS:

The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

For information on CentOS please visit the CentOS website.

Note:

CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

http://www.internic.net/whois.html





Titel:

Catull carmen 51


  Note: 1   Klasse: 11









Arbeit: CATULL, carmen 51

Personen und ihre Beziehungen

Personen:

- „Jener“ (Z. 1,2)
- Lesbia (Z. 7)
- Catull (Z. 13)


In dem Gedicht geht es um die drei Personen Catull, Lesbia und „Jener“. Catull beneidet „Jener“, weil es ihm gelingt, problemlos mit Lesbia zu reden und sie zum lachen zu bringen, weshalb er ihn für einen Gott hält. Catull erträgt dies kaum und bezeichnet sich selbst als „Elenden“, da ihm selbst „die Zunge gelähmt“ ist, wenn er mit Lesbia redet. In seiner Verzweiflung wird Catull zum Dichter und schreibt über die Muße (otium) als eine schlechte Sache.


Sprechende und angesprochene Personen:

Catull: Z. 1-12

spricht „Jener“ an (Z. 1-5)
spricht mit sich selbst (Z. 5-6)
spricht mit Lesbia (Z. 6-7)
redet von sich selbst (Z. 9-12)

Lesbia: Z. 13-16

redet über die Schwächen Catulls

Charakterisierung von Personen


6.a) - Z.1 : Ille mi par esse deo videtur
- Z.5-6: misero quod omnes eripitsensus mihi
- Z.13 : otium, Catulle, tibi molestum est.

b.) - Catull ist auf “jenen” , der Lesbia ungehindert anhören, anschauen und mit ihr
reden kann, eifersüchtig. Deshalb hält er ihn für ein höheres, gottähnliches Wesen.

- In der Nähe von Lesbia ist Catull all seiner Sine beraubt, so sehr, dass er nicht mehr
sprechen kann. Er empfindet Mitleid für sich selbst.

- Lesbia erklärt Catull, dass die Muße, die Freizeit, Catulls Laster also sein Problem ist.


c.) Catull ist krank vor Liebe und sehr eifersüchtig auf „jenen“, was ihm alle Sinne raubt.
Catull weiß mit seiner Zeit nichts mehr anzufangen.

Ursache: er hat ein geringes Selbstbewusstsein, seine Liebe führt zu Hilflosigkeit

Behandlung: Catull sollte sich ein Beispiel an „jenem“ nehmen und von ihm lernen.
Er sollte sein Selbstbewusstsein aufbauen und wieder lernen auch ohne Lesbia auszukommen und ohne sie glücklich zu sein.
Er sollte versuchen, sich mit anderen Dingen zu beschäftigen , die ihm Freude bereiten und die ihn ablenken. Dadurch würde er weniger traurig und weniger hilflos sein.

d.)
- In Zeile 1 steht „ille“ am Satzanfang, was Catulls großen Neid auf „jenen“ ausdrückt.
- „Misero“ (z.5-6) steht am Anfang des Nebensatzes, womit Catull seiner Hilflosigkeit. Ausdruck verleiht, die in Lesbias Nähe zum Ausdruck kommt.
- „Lingua“ (z.9) wurde vorgeschoben um die Schnelligkeit und das plötzliche Eintrten seiner Sprachstörungen auszudrücken.
- Das Wort „Muße“ (z. 13,14,15) steht als zentrales Problem Catulls dreimal hintereinander am Satzanfang.


Lesbia „Jener“
Eripit sensus mihi (z.6) (sie raubt mir alle Sinne) Ille superare divos (Jener übertrifft die Götter)
→ betörend. ( Sie verwirt deinen durch ihre Schönheit und raubt einem alle Sinne) Selbstsicher, dominant, Held, erhabend.

Sprachliche Auffälligkeiten


8.) Der erste Satz beginnt mit „ille“ (jener) und endet mit „mihi“ (mir).
So wird der Gegensatz bzw. die Spannung zwischen „jenem“ und Catull selbst deutlich.

Hyperbaton: 1. te – dulce ridentem (Pers.pron. – Partizip); Lesbia
2. misero – mihi (Gefühlslage – Person); Catull

Klimax: zuerst gleicht “jener” einem Gott, dann übertrifft er die Götter sogar

Antithese: süß lachend („dulce ridentem“) Lesbia ßà Elender („misero“) Catull


9.) In Z. 4 „spectat et audit“ (er sieht und hört), dann in Z. 11 genau anders herum:
Er hört nicht mehr und sieht nicht mehr.


10.) Zungenlähmung
Flammen, die bis tief ins Mark fließen
Klingeln der Ohren
Nacht bedeckt die Augen
à Akkumulation von Metaphern


11.) Auffällig ist der Beginn der drei Zeilen der letzten Strophe: otium, otio, otium à Anapher








Quelle: keine Angaben




ähnliche Referate 



Hier könnt Ihr die DRUCKANSICHT für das Referat öffnen




Tipp:







(c) schulnote.de 2004-2018

MEDIADATEN --- Besucher seit dem 01.09.2006
gesamt: 6720780 - heute: 24 - gestern: 1064 - online: 6 - Rekord online: 340 - Rekord Tag: 2801


ID: 718      Aufrufe seit dem 02.08.2011: 1647