Charakterisierung von Orsina aus Emilia Galotti - schulnote.de 
Akzeptieren

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren



Impressum | Datenschutzerklärung Startseite




 Web Server's Default Page
Web Server's Default Page

This page is generated by Plesk, the leading hosting automation software. You see this page because there is no Web site at this address.

You can do the following:

  • Create domains and set up Web hosting using Plesk.
What is Plesk

Plesk is a hosting control panel with simple and secure web server and website management tools. It was specially designed to help IT specialists manage web, DNS, mail and other services through a comprehensive and user-friendly GUI. Learn more about Plesk.





Titel:

Charakterisierung von Orsina aus Emilia Galotti


  Note: 2+   Klasse: 11









Arbeit: n erster Hinsicht ist Orsina die Geliebte des Prinzen.
Sie erscheint in dem Trauerspiel aber eher als verstoßene Geliebte und wird durch die Beleidigung des „zur Seiteschiebens“, ihrer Person, durch ihren Geliebten zur Intrigantin und sogar zur Mord Anstifterin.

Orsina’s erster persönlicher Auftritt ist der vierte Aufzug, im fünften Auftritt.
Sie ist traurig, wenn nicht sogar gekränkt darüber, dass der Prinz ihren Brief nicht gelesen hat. Beinahe wehmütig wiederholt sie die Worte auf Seite 51. Zeile 35 „Nicht gelesen?“ und wieder in Zeile 36- 37 „Nicht einmal gelesen?“

Auf der Seite 52 bezeichnet sie sich selbst als Philosophin (Z. 23) „Ja ich bin eine“.
Gleichzeitig aber verspottet sie sich selbst für ihr Denken und bezeichnet sich daraufhin als „Ding“. (Z.27- 28) Also als kein menschliches Wesen sondern als „etwas“. Sie ist der Meinung das eine denkende Frau ekelhaft ist. (Z. 28) Und das der Prinz sie ihres Denkens Willen verstoßen hat.

Andererseits ist sie selbstbewusst und kommandiert die Bediensteten gnadenlos umher. (Z. 38- 39)

Orsina scheint den Prinzen auf ihre eigene Art zu lieben. Sie ist gekränkt als sie merkt das sie dem Prinzen eigentlich nicht mehr Wichtig ist und verlangt von Marinelli eine Lüge statt der Wahrheit. (S.54 Z18- 19 / Z. 16) Weil sie diese wahrscheinlich nicht ertragen könnte.

Es ist ihr gelungen den Plan des Prinzen zu durchschauen (S. 56 Z. 18)
Und nur um sich am Prinzen, der sie von sich gestoßen hat zu rächen,(S. 61 Z. 4- 5) drängt sie Ordoardo zum Erlösungsmord an seiner eigenen Tochter, Emilia.(S. 60 Z. 33- 34) Sie hetzt ihn regelrecht auf (Z. 27)










Quelle: Drama "Emilia Galotti"




ähnliche Referate Charakterisierung Odorado Galotti
Aufbau-einer-Personenbeschreibung
Das Parfum : Marquis
An diesem Dienstag
Charakterisierung-von-Michael-Berg



Hier könnt Ihr die DRUCKANSICHT für das Referat öffnen




Tipp:







(c) schulnote.de 2004-2018

MEDIADATEN --- Besucher seit dem 01.09.2006
gesamt: 6806762 - heute: 349 - gestern: 862 - online: 6 - Rekord online: 340 - Rekord Tag: 2801


ID: 53      Aufrufe seit dem 02.08.2011: 4796