Chemische Bindungsarten - schulnote.de 
Akzeptieren

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren



Impressum | Datenschutzerklärung Startseite








Titel:

Chemische Bindungsarten


  Note: 2   Klasse: 8









Arbeit: Chemische Bindungsarten

1. Metallbindungen:
Zwischen 2 oder mehreren Metallen; Legierungen. Die Bindung erfolgt durch gemeinsame Elektronen ( = Elektronengas) zwischen positiven Atomrümpfen (Metall-gitter).

2. Ionenverbindungen:
Zwischen Metall und Nichtmetallen. Metalle geben Außeneletkronen ab, Nichtmetalle nehmen sie auf. Die Bindung erfolgt durch elektrostatische Anziehungskräfte. Im festen Zustand entsteht ein Ionengitter, beim Auflösen entstehen frei bewegliche Ionen. Elektrische Leitfähigkeit nur im gelösten oder geschmolzenen Zustand.
z.B. Kochsalz Na Cl; Na+ Cl-

Ionengitter
im festen Zustand


3.) Atom oder Elektronenpaarbindung.
Zwischen Nichtmetallen, sie ist die stärkste Bindung:
Elektronenpaare werden gemeinsam verwendet.









Quelle:




ähnliche Referate Trockensavanne
Ökosystem Fließgewässer
Wasserstoff- Energieträger der Zulkunft
Frankreich unter der Lupe
Luft



Hier könnt Ihr die DRUCKANSICHT für das Referat öffnen




Tipp:







(c) schulnote.de 2004-2018

MEDIADATEN --- Besucher seit dem 01.09.2006
gesamt: 6674165 - heute: 548 - gestern: 950 - online: 8 - Rekord online: 340 - Rekord Tag: 2801


ID: 1997      Aufrufe seit dem 02.08.2011: 1448