Christo und Jeanne Claude, Die Tore, Central Park, New York - schulnote.de 
Akzeptieren

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren



Impressum | Datenschutzerklärung Startseite








Titel:

Christo und Jeanne Claude, Die Tore, Central Park, New York


  Note: 2   Klasse: 12









Arbeit: Christo und Jeanne-Claude, Die Tore, Central Park, New York

Das Projekt ist für Februar 2005 für eine Dauer von 16 Tagen geplant und schon von der Stadt New York genehmigt. Das Kunstwerk wird frei zugänglich sein.


Konstruktion und Aufbau

- 7.500 Tore; 4, 87 m hoch, Breite entsprechend den Maßen der Parkwege im Central Park zwischen 1,82 m und 5,48 m variierend
- Freihängende synthetische Gewebebahnen schweben vom oberen horizontalen Rohr des Tores herab bis auf eine ungefähre Höhe von 2,13 Metern über dem Boden.
- Die Tore stehen in Abständen von 3 bis 4,5 Metern.
- Die quadratischen (12,7 x 12,7 cm) vertikalen und horizontalen Stangen werden aus recyclebarem safranfarbenem Vinyl hergestellt. Die senkrechten Stangen werden durch schmale Stahlsockelgewichte (279-379 kg) gesichert, die auf den befestigten Wegen positioniert werden. Im Erdboden wird es keine Löcher geben. Auch sonst dürfen weder Bepflanzung noch Steinformationen gestört werden.

- Die Herstellung der Torkonstruktionen und der Zusammenbau der Stoffpaneele werden nicht im Park, sondern in Werkstätten und Fabriken in der Umgebung vorgenommen.
- Der Endaufbau der 7.500 Tore wird innerhalb von fünf Tagen gleichzeitig von Hunderten von Arbeitern durchgeführt.
- Die Tore werden durch Öffnen der Gewebebahnen in einem Tag erblühen.
- Nach 16 Tagen beginnt der Abbau und die Materialien werden alle recycled.


Finanzierung

- Die Künstler akzeptieren wie immer keinerlei Sponsorengelder. Die Tore werden vollständig durch den Erlös vom Verkauf von Studien, vorbereitenden Zeichnungen und Collagen sowie Modellen, früheren Werken aus den Fünfziger- und Sechzigerjahren und Originallithographien über andere Werke bezahlt.
- Weder die Stadt New York noch die Parkverwaltung müssen irgendwelche Kosten für „Die Tore“ tragen.
- Das Kunstwerk wird Arbeit für Tausende von New Yorker Bürgern bringen








Quelle: www.christojeanneclaude.net/tore.html




ähnliche Referate Christo und Jeanne-Claude, Die Tore, Central Park, New York



Hier könnt Ihr die DRUCKANSICHT für das Referat öffnen




Tipp:







(c) schulnote.de 2004-2018

MEDIADATEN --- Besucher seit dem 01.09.2006
gesamt: 6752699 - heute: 554 - gestern: 818 - online: 11 - Rekord online: 340 - Rekord Tag: 2801


ID: 670      Aufrufe seit dem 02.08.2011: 1507