Computer - schulnote.de 
Akzeptieren

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren



Impressum | Datenschutzerklärung Startseite








Titel:

Computer


  Note: 1   Klasse: 9









Arbeit: Einleitung

- ein Gerät, das Informationen nach einer (zumindest prinzipiell) frei programmierbaren Abfolge verarbeiten kann (also Rechenmaschinen mit dem zusätzlichen Merkmal der freien Programmierbarkeit)
- arbeitet grundsätzlich nur mit Binärzahlen (0 = aus & 1 = an)


Computer

- erster Computer wurde von Konrad Zuse entwickelt und 1938 fertig gestellt (Z1)
- im allgemeinen bezogen auf Personal Computer
- werden in allen Bereichen des täglichen Lebens eingesetzt


Funktionsprinzip

- verfügen über 2 wesentliche Grundprinzipien
- Prinzip des Speichers, in dem Datenbestände wie in Schubladen einsortiert und wieder abgerufen werden können
- Das Vermögen, mit den 3 grundlegenden Bausteinen umgehen zu können, aus denen sich jede beliebige Verarbeitungslogik für diese Daten zusammensetzen lässt: Die Berechnung, der Vergleich, und der bedingte Sprung
Beispielsweise 2 Zahlen addieren, das Ergebnis mit der 3. Zahl vergleichen, und dann abhängig vom Ergebnis entweder an der einen oder der anderen Stelle des Programms fortfahren


Grundlage für sämtliche Computerprogramme

- 2 grundsätzliche verschiedene Bausteine
• Hardware (Festzeugs) - elektronisch, physisch anfassbare Teile
• Software (Weichzeugs) – Programmierung
- erst durch Software wird ein Rechner tatsächlich nützlich


Was steckt in einem Rechner?

- Prozessor (CPU)
• zentrale Rechen- und Steuereinheit, also Herzstück des Rechners
• besteht aus einem oder mehreren Mikroprozessoren, die die Befehle der Programme interpretieren und ausführen
• je schneller getaktet, desto mehr Daten können verarbeitet werden

-Arbeitsspeicher
• wird auch RAM (Random Access Memory) genannt
• dient dem Prozessor zum Zwischenspeichern seiner Rechenergebnisse
• auch Daten von Programmen werden abgelegt
• ist nur temporär, Daten werden nach Abschalten des Rechners gelöscht

- Mainboard oder Motherboard
• Eine Art Steckplatine, die die einzelnen PC Komponenten miteinander verbinden
• Chipsatz der Mainboard regelt den Datentransport der verschiedenen Bauteile (z.B. vom CPU zum RAM)

- Festplatte
• Speichert Daten dauerhaft auch nach Abschalten des Rechners
• Speicherplatz der Festplatte lässt sich in mehrere Teile (Partitionen) aufteilen

- Grafikkarte
• Erzeugt eine Bildinformation, die dann auf dem Monitor angezeigt wird
• besitzt meist einen eigenen Anschluss auf der Motherboard, den AGP (Accelerated Graphics Port)

- Soundkarte
• Erzeugt Klänge, die über angeschlossene Lautsprecher oder Kopfhörer wiedergegeben werden

- CD oder DVD Laufwerk
• Liest die Daten von einer CD oder DVD


Schluss
- Warum dieses Thema ausgewählt?
- Fragen?








Quelle: diverse Internetseiten




ähnliche Referate Pluralisierung in der heutigen Gesellschaft
The Wave: The main characters
Evolution des Menschen
Erörterung zum Thema: Warum halten so viele Menschen ein Haustier
Bürokauffrau



Hier könnt Ihr die DRUCKANSICHT für das Referat öffnen




Tipp:







(c) schulnote.de 2004-2018

MEDIADATEN --- Besucher seit dem 01.09.2006
gesamt: 6674690 - heute: 89 - gestern: 984 - online: 8 - Rekord online: 340 - Rekord Tag: 2801


ID: 143      Aufrufe seit dem 02.08.2011: 1797