Das Auge - schulnote.de 
Akzeptieren

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren



Impressum | Datenschutzerklärung Startseite




 Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

Apache 2 Test Page
powered by CentOS

This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


If you are a member of the general public:

The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

If you are the website administrator:

You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

[ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

About CentOS:

The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

For information on CentOS please visit the CentOS website.

Note:

CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

http://www.internic.net/whois.html





Titel:

Das Auge


  Note: 1+   Klasse: 9









Arbeit: Auge


Gliederung:

- Einleitung
-Aufbau (Funktion der Bestandteile)
-Funktion des Auges
-Krankheiten
- Quelle


Einleitung:


- lichtempfindliches Sinnesorgan
- Menschliche Auge hat Durchmesser von 2.5cm
- Auge einzelner Spezien sehr unterschiedlich
- Spektrum reicht von einfachen Strukturen die nur zwischen hell u. dunkel unterscheiden können, bis zu Feinheiten wie Formen, Farben, Helligkeit u. Entfernung
- Sehvorgang läuft eigentlich im Gehirn ab
- Auge hat Aufgabe die elektromagnetischen Wellen des Lichtes in Muster von Nervenimpulsen umzuwandeln, die an das Gehirn gehen
- hätten wir kein Gedächtnis könnten wir Bilder sehen aber nicht
verstehen


Aufbau:



- (Jetzt kommen noch einzelne Funktionen)
- Ziliarkörper macht Linse flacher oder kugelförmiger d.h. er verändert die Brennweite
- Regenbogenhaut auch Iris genannt sorgt dafür, dass genug Licht ins Auge kommt
- Zur Pupille will ich sagen, dass sie die kleine Öffnung in der Iris ist und das sie sehr unterschiedlich ist, z.B. beim Menschen und den meisten Tieren ist sie rund bei Schlangen senkrecht und waagerecht bei Ziegen
- die Farbe ist unterschiedlich
- Glaskörper sorgt dafür, dass Augapfel straff u. fest bleibt
- Durch Muskeln können wir uns auf Punkt konzentrieren
- Selbst die Wimpern haben wichtige Aufgabe sie schützen vor Insekten und Staub
- Tränendrüse paßt auf, dass das Auge nicht austrocknet
- bei jedem Lidschlag werden wir mit Tränenflüßigkeit versorgt
- Tränen bestehen aus 90 % Wasser, der Rest ist ein Gemisch aus Chlor, Phosphor, Kalium, Natrium, Kohlensäure und vielem mehr
- Hornhaut schuppt sich regelmäßig ab, deshalb ist die Hornhauttransplantation auch möglich wenn man ein krankes Auge hat
- Die Zellen der Hornhaut werden von Tränen oder Kammerwasser ernährt
- „Blinder Fleck“ ist notwendig um die Nervenverbindung der Sehsensoren - also der Stäbchen und Zäpfchen - auf der Netzhaut durch eine Öffnung dem Gehirn zuzuführen (Test)
- (Folie) Stäbchen und Zäpfchen senden elektromagnetische Wellen ans Gehirn


Funktion des Auges:



- Auge ist wie Kamera
- Linse wirft ein verkleinertes, kopfstehendes Bild auf die Netzhaut ab, das entspricht dem Film
- Die Fokussierung (Scharfstellen) erfolgt durch Abflachung oder Verdickung der Linse
- Je näher das Objekt ist, desto stärker zieht sich der Ziliarmuskel zusammen
- Und von mal zu mal erschlaffen die Haltebänder d.h. man kann nicht mehr so gut von Nahem sehen (Folie)









Krankheiten:


- häufigste Krankheit: Gerstenkorn
- entsteht durch Infektion in den Haarwurzeln der Wimpern
- Ebenfalls häufig: Bindehautentzündung
- Jetzt Kurzsichtigkeit (Folie)
- Auge ist meist länger als normales
- Einfallende Lichtstrahlen werden vor der Netzhaut gebündelt dadurch ist Bild unscharf
- Brille hilft Streulinse wird gebraucht
- Sie verschiebt Brennpunkt auf Netzhaut
- Weitsichtigkeit
- Hier ist es umgekehrt
- Auge zu kurz
- Und Lichtstrahlen bündeln sich erst nach Netzhaut
- Brille hilft auch hier und hat die gleiche Aufgabe
- Allerdings wird nun eine Sammellinse benötigt
- Häufigsten Krankheiten werden mit Brille bearbeitet
- Erfinder ist wahrscheinlich Sofronius Eusebius Hieronymus (340-430 n Chr., Kirchenlehrer )









Quelle:




ähnliche Referate Reusenheben
Geographie und Industrie Chinas
Der gute Mensch von Sezuan
Ägyptische Kunst
Elektrosmog - Biologische Auswirkungen elektromagnetischer Felder und Wellen auf den Menschen und einige relevante Schutzmaßnahmen



Hier könnt Ihr die DRUCKANSICHT für das Referat öffnen




Tipp:







(c) schulnote.de 2004-2018

MEDIADATEN --- Besucher seit dem 01.09.2006
gesamt: 6724220 - heute: 667 - gestern: 703 - online: 6 - Rekord online: 340 - Rekord Tag: 2801


ID: 1720      Aufrufe seit dem 02.08.2011: 1835