Das Wasser - schulnote.de 
Akzeptieren

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren



Impressum | Datenschutzerklärung Startseite




 Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

Apache 2 Test Page
powered by CentOS

This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


If you are a member of the general public:

The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

If you are the website administrator:

You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

[ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

About CentOS:

The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

For information on CentOS please visit the CentOS website.

Note:

CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

http://www.internic.net/whois.html





Titel:

Das Wasser


  Note: 1   Klasse: 8









Arbeit: Das Wasser


Wasser ist eine Verbindung aus Wasserstoff und Sauerstoff Oxyd des Wasserstoffes. Die chem. Bezeichnung lautet: H2O.

H ist die Bezeichnung für Wasserstoff. 2 ist das Anzahlverhältnis von Sauerstoff zu Wasserstoff, also 2 Wasserstoffatome und 1 Sauerstoffatom. O ist die Bezeichnung für Sauerstoff (Oxygenium).
Wasser entsteht bei Verbrennung von Wasserstoff, dazu muss ergänzt werden, dass Wasserstoff zwar brennbar ist, aber eine Flamme in ihm erstickt. D. h. Wasserstoff kann nur dort brennen, wo stetig Sauerstoff hinzutritt, aber auch bei einer Reduktion (Umkehrung einer Oxidation) von verschiedenen Metall- Oxiden mit Wasserstoff. Wasserstoff ist also ein Reduktionsmittel.


Die Anomalie des Wassers

Wasser hat seine größte Dichte bei 4 °C, bei höherer und tieferer Temperatur dehnt es sich aus. Darum steigt wärmeres Wasser nach oben und schwimmen Eisberge immer obenauf. Da Wasser große Wärmemengen speichern kann, mildert es die Temperaturschwankungen der Erde. Es ist fähig, viele andere chemische Stoffe, auch gasförmige, aufzulösen, so dass es in der Natur selten rein vorkommt.


Vorkommen

Da nur 0,27 % des Wassers auf der Erde Trinkwasser ist, gibt es natürlich keine gerechte Aufteilung. Und so zum Thema zurück. Die Wasservorräte auf der gesamten Erde betragen ca. 1,38 Milliarden Kubikkilometer, dies ist ein Drittel der Erde. Davon sind allerdings 97,4 % Salzwasser und somit für den Menschen als Trinkwasser unbrauchbar. Lediglich 2,6 % ( 36 Millionen Kubikkilometer) des Wassers ist Süßwasser, wobei hier das Wasser aus Eismeeren und Gletschern eingeschlossen ist. Insgesamt bleiben nur noch 0,27 % Trinkwasser ( 3,6 Millionen Kubikkilometer) für die Bevölkerung der gesamten Erde übrig.


Wasserverbrauch

Der Mensch kann ohne Wasser nicht überleben. Doch er neigt dazu, verschwenderisch damit umzugehen. In den letzten 100 Jahren ist der tägliche Wasserverbrauch von einem Menschen von 20 Liter auf 140 Liter gestiegen. Viele Leute können sich diese Zahl nicht vorstellen. Darum hier eine Verdeutlichung, ein Mensch braucht pro Tag ca.:

40 L. Wasser für das Baden oder Duschen,
30 L. Wasser für das Waschen der schmutzigen Wäsche,
30 L. Wasser beim Gang auf die Toilette,
13 L. Wasser für die Körperhygiene (z.B. Hände waschen)
12 L. Wasser beim Geschirr spülen,
12 L. Wasser für die Bewässerung der Garten- und Zimmerpflanzen,


Insgesamt kommt man auf 140 L. Wasser pro Person am Tag. Obwohl ein gesunder Mensch täglich nur ca. 2,5 L. Wasser zum überleben braucht. Davon werden ca. 1,3 L. getrunken, 0,9 L. mit fester Nahrung aufgenommen und 0,3 L. entstehen bei der Energieproduktion des Körpers.

Doch nicht viele Menschen auf der Erde können sich so eine Verschwendung leisten, denn in vielen Länder herrscht Wassermangel, z.B. in Ländern Afrikas. Dort müssen die Menschen mit einigen Litern Wasser täglich pro Familie überleben (putzen, kochen, waschen, trinken). In Industrieländern hingegen gibt es genügend Wasser, dass jedoch von den Bürgern bezahlt werden muss. Außerdem wird es stetig von Kläranlagen gereinigt und somit immer wieder verwendet. Doch einige Länder haben keine Probleme mit dem Wasser. Sie sind reich an Quellen und Brunnen, aus denen seit mehreren Jahrhunderten Wasser fließt. Dieses Wasser wird nicht bezahlt und muss nicht gereinigt und wiederverwendet werden, da die Frischwasserquellen nicht austrocknen.








Quelle: keine Angaben




ähnliche Referate Löcher---Kapitelzusammenfassung-(-7---39-)
Die biblischen Schöpfungsgeschichten
Die Wasserpfeife (Shisha)
Aralsee
Krieg ums Wasser



Hier könnt Ihr die DRUCKANSICHT für das Referat öffnen




Tipp:







(c) schulnote.de 2004-2018

MEDIADATEN --- Besucher seit dem 01.09.2006
gesamt: 6724429 - heute: 171 - gestern: 705 - online: 11 - Rekord online: 340 - Rekord Tag: 2801


ID: 532      Aufrufe seit dem 02.08.2011: 1552