Die Beatles - schulnote.de 
Akzeptieren

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren



Impressum | Datenschutzerklärung Startseite








Titel:

Die Beatles


  Note: 1   Klasse: 7









Arbeit: Die Mitglieder der Beatles waren:
- John Lennon, geboren am 9. Oktober 1940 Instrument: Gitarre und Gesang




- Paul McCartney, geboren am 18. Juni 1942 Instrument: Bassgitarre, Klavier und
Gesang
- George Harrison, geboren am 25 Februar 1942
Instrument: Melodiegitarre und Gesang
- Ringo Starr (richtiger Name: Richard Starkey), geboren am 7. Juli 1940
Instrument: Schlagzeug und Gesang



Die Beatles kamen aus Liverpool an der englischen Westküste. Sie wurden
eigentlich von John Lennon und Paul McCartney gegründet. Seit 1958 traten Paul
und John als Schlagersänger, Orgel- und Klavierspieler auf. Durch mehrfachen
Wechsel der Musiker entstanden durch die Aufnahme von Georg Harrison und Ringo
Starr die Beatles. Der Wortführer war John Lennon.



Ihren ersten Auftritt hatten sie am 27. Dezember 1960 im Gemeindesaal des
Liverpooler Vorortes Litherland. Kurze Zeit später traten sie im Hamburger
„Star-Club“ auf. Dort sollen sie von der Fotografin Astrid Kirchherr zu der
berühmten „Pilzkopf-Frisur“ angeregt worden sein. Diese Frisuren nannte man im
englischen „Moptop“-Frisuren.
Doch der große Durchbruch gelang ihnen erst, als Anfang 1962 Brian Epstein ihr
Manager wurde.



1962 veröffentlichten sie ihre erste Single „Love me do“, die in der englischen
Hitparade Platz 17 belegte. Im Januar 1963 gelang ihnen ihr erster Nummer 1 Hit:
“Please Please Me“.
Innerhalb von 21 Monaten waren 4 LPs von ihnen an der Spitze der Charts.


Die Beatles waren nun in ganz England bekannt. Mit ihren lässigen, bunten
Klamotten, ihrem lockeren Benehmen und den Pilzköpfen waren sie ein Vorbild für
viele Jugendliche.
Gegen 1964 starteten die Beatles eine Welttournee, die ein voller Erfolg wurde.








Wegen ihres außergewöhnlichen musikalischen Könnens und ihres großen Erfolges
auf der ganzen Welt wurden sie 1965 von der britischen Königin, Elizabeth II,
mit dem Orden „Members of the British Empire“ ausgezeichnet.
Das löste bei einigen anderen Trägern dieses Ordens Proteste aus, manche
Vertreter der älteren Generation gaben ihn sogar zurück, was John Lennon einige
Jahre später ebenfalls tat, jedoch aus ganz anderen Gründen.
Am 29. August 1966 fand ihr letztes öffentliche Konzert in San Francisco statt.
Am 21. August 1967 starb ihr Manager Brian Epstein durch eine Überdosis Drogen.
Deshalb gründeten sie 1968 ihre eigene Plattenfirma mit dem Namen „Apple“.
Am 10. April 1970 löst sich die Band offiziell auf, weil sie unterschiedlich
über ihre Musik dachten und einige von ihnen Solokarrieren anstrebten.
Nach der Trennung lebte John Lennon einige Jahre sehr zurückgezogen mit seiner
Frau Yoko Ono, bis er als Alleskönner –Musiker ,Maler, Schriftsteller und
Schauspieler- 1980 auf die Bühne zurückkehrte. Er wurde aber schon kurze Zeit
später auf offener Strasse in New York erschossen.



George Harrison war schon zum Ende der Beatles Zeit zu indischen Sekten
hingezogen. Religiöse Gedanken bestimmten ihn viele Jahre. Einer seiner größten
Erfolge als Solist war „My sweet Lord“.




Von Ringo Starr gab es wenig zu hören. Durch einige Schlagererfolge mit
Wiederaufnahmen von Hits der 50er Jahre behielt er aber seine Bekanntheit.



Die größten Erfolge in der Nach-Beatles-Zeit erreichte Paul McCartney,
musikalisch und auch finanziell. Durch Rechte an seinen alten Songs und neue
Hits blieb er ein bekannter Star. Zusammen mit seiner Frau Linda führte er die
Band „Wings“ zu großen Erfolgen.



Insgesamt schrieben die Beatles über 230 Songs. Außerdem verkauften sie über 225
Millionen Tonträger, dazu kamen in den 60ern unzählige Konzerte,
Fernsehauftritte und mehrere Filme, darunter „Help“ und „A Hard Day’s Night“.
Die Musik der Beatles wurde hauptsächlich von Paul McCartney komponiert.
Zusammen mit den Texten von John Lennon ergab sich eine Grundlage für große
Erfolge und den Einfile









Quelle:




ähnliche Referate Buddy Holly
Die Beatles
Die Beatles
Buddy Holly



Hier könnt Ihr die DRUCKANSICHT für das Referat öffnen




Tipp:







(c) schulnote.de 2004-2018

MEDIADATEN --- Besucher seit dem 01.09.2006
gesamt: 6670353 - heute: 316 - gestern: 756 - online: 11 - Rekord online: 340 - Rekord Tag: 2801


ID: 1008      Aufrufe seit dem 02.08.2011: 1043