Die Bundestagswahl - schulnote.de 
Akzeptieren

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren



Impressum | Datenschutzerklärung Startseite




 Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

Apache 2 Test Page
powered by CentOS

This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


If you are a member of the general public:

The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

If you are the website administrator:

You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

[ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

About CentOS:

The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

For information on CentOS please visit the CentOS website.

Note:

CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

http://www.internic.net/whois.html





Titel:

Die Bundestagswahl


  Note: 2-   Klasse: 10









Arbeit: Die Bundestagswahl


Bei der Bundestagswahl hat jeder Wahlberechtigte Bürger zwei Stimmen, die sogenannte Erst- und Zweitstimme. Mit der Erststimme wird ein Wahlkreisabgeordneter, also eine Person (muss keiner Partei angehören) gewählt. Mit der Zweitstimme wird eine Partei auf Landesebene, also keine bestimmte Person, gewählt. Welche Personen der Partei einen Sitz im Bundestag bekommen, steht auf der sogenannten Parteienliste. Die Zweitstimme ist die wichtigere der beiden Stimmen, da durch diese die Zusammensetzung des Bundestages festgelegt wird.

Man hat nur eine Erst- und eine Zweitstimme (sonst ist der Stimmzettel ungültig). Die Stimmen müssen nicht derselben Partei gegeben werden, Dies wird Stimmen - Splitting genannt. Man kann auch nur eine der beiden Stimmen abgeben. Ein Stimmzettel ist ungültig, wenn etwas hinzugefügt wird.

In Deutschland gilt das Verhältniswahlrecht, wobei jedoch auch die relative Mehrheitswahl bei der Erststimme berücksichtigt wird. Unter der relativen Mehrheitswahl versteht man, dass derjenige, der die meisten Stimmen erhalten hat, gewinnt (einen Sitz im Bundestag erhält). Ihr gegenüber steht die absolute Mehrheitswahl, die es in Deutschland aber nicht gibt. Bei der absoluten Mehrheitswahl hat derjenige gewonnen, der 50% aller Stimmen plus eine erhalten hat.

Die Anzahl der Sitze für eine Partei bei einer Bundestagswahl wird nach Niemeyer festgestellt. Vor 1985 wurde hierzu das d´Hontsche Verfahren genutzt. Im Gegensatz zum früheren Umrechnungsverfahren ist das Verfahren nach Niemeyer für die kleineren Parteien günstiger. Die Direktmandate (Erststimme) werden von den Gesamtmandaten (alle Sitze, die eine Partei bekommen hat), abgezogen. Die übrigen Sitze werden über Listenmandate besetzt.

Was ist, wenn eine Partei mehr Direktmandate als Sitze aufgrund des Wahlergebnisses bekommen hat? Die “Überhängigen” bleiben der Partei erhalten, man spricht hier von “Überhangmandaten”. Die Anzahl der Bundestagsabgeordneten insgesamt wird um die Anzahl der Überhangmandate erhöht. Bei der Bundestagswahl findet kein Ausgleich statt, das Sitzverhältnis kann daher vom Wahlergebnis abweichen. Daher wird das Wahlsystem im Bundestag auch personalisierte Verhältniswahl genannt.

Kleine Minderheiten bleiben in Deutschland durch die sogenannte 5% - Klausel, wonach eine Partei nur dann in den Bundestag einzieht, wenn sie mindestens 5% der abgegebenen gültigen Stimmen erhält, unberücksichtigt. Eine Partei kann aber auch dann in den Bundestag einziehen, wenn sie die 5% verfehlt hat. Voraussetzung dafür ist, dass sie mindestens 3 Direktmandate erwirbt. Dann erhält sie alle ihr zustehenden Sitze (z. B. 4,7% der Sitze). Da sie aber unter 5% bleibt, ist sie keine Fraktion. Die Auswirkung ist, dass sie keinen Auschuss bilden kann.








Quelle: Politikbuch, Internet, Wahlwerbung




ähnliche Referate Die europäische Union
Ökosystem Fließgewässer
Auswirkungen des Potsdamer Abkommens auf Deutschland in den ersten Nachkriegsjahren
Heinrich Böll
Die Pest



Hier könnt Ihr die DRUCKANSICHT für das Referat öffnen




Tipp:







(c) schulnote.de 2004-2018

MEDIADATEN --- Besucher seit dem 01.09.2006
gesamt: 6694648 - heute: 397 - gestern: 669 - online: 6 - Rekord online: 340 - Rekord Tag: 2801


ID: 627      Aufrufe seit dem 02.08.2011: 1671