Die Glut von Sandor Marai - schulnote.de 
Akzeptieren

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren



Impressum | Datenschutzerklärung Startseite








Titel:

Die Glut von Sandor Marai


  Note: 2   Klasse: 11









Arbeit: Inhaltsangabe


Schon seit ihrer Kadettenausbildung verbindet Freundschaft und Treue den späteren General Henrik und den Offizier Konrad. Henrik, der Sohn eines angesehenen Gardeoffiziers, ist reich. Konrad dagegen ist der Sohn eines verarmten Barons. Und trotz der gesellschaftlichen und sozialen Unterschiede, die zwischen ihnen herschen sind die Jungen unzertrennlich. Auch als Henrik die wunderschöne Krisztina heiratet bleibt die enge Verbindung zwischen Henrik und Konrad bestehen.

Es scheint alles gut zu laufen, bis eines Tages der General, bei einem Jagdausflug spürt, dass sein vermeindlicher Freund Konrad das Gewehr auf ihn angelegt hat. Nichts passiert, es löst sich kein Schuss. Kurz nach disem rätselhaften Jagdausflug verlässt Konrad unvermittelt das Land und fährt in die „Tropen“.
Nach Konrads abreise geht der General in Konrads Wohnung in die sein Freund ihn nie eingeladen hat und da kommt seine Frau Krisztina durch die Tür, die sich in der Wohnung auszukennen scheint.
Der General wittert Verrat.

Was ist zwischen Konrad und Krisztina wirklich passiert? Haben die zwei ein leidenschaftliches Verhältniss? Wollte Konrad ihn wegen Krisztina erschießen? Wusste Krisztina von dem Anschlag? Schließlich waren Krisztina und Konrad durch die Liebe zur Musik verbunden, die Henrik nicht teilen kann.
Nach Konrads „Flucht“ bleiben viele Fragen offen, die nach Aufklärung verlangen.

Inzwischen lebt der 75 jährige General zurückgezogen in seinem Schloß. Nur von Nini und ein paar Dienstboten umgeben.
Und jetzt endlich, einundvierzig lange Jahre später hat Konrad seinen Besuch angekündigt. Krisztina ist schon gestorben, nachdem sie und der General acht Jahre lang kein Wort miteinander gewechselt haben.

Nun so hofft Henrik kann er endlich die Wahrheit erfahren. Einen Tag und eine Nacht dauert das Gespräch, das vom dominierendem General Henrik fast als einziger Monolog geführt wird. Zu jeder Frage die er Konrad stellt hat er schon die passende Antwort parat. Seinem Freund lässt er so keine möglichkeit zu einer Äußerung.

Krisztinas Tagebuch soll ihnen die letzten noch offenen Fragen beantworten, doch am Ende des Gespräches wirft Henrik das Tagebuch ungeöffnet in das lodernde Feuer des Kamins. Und am Ende bleibt nur noch die Glut, denn die ehemaligen Freunde haben erkannt, dass es keine Wahrheit gibt. Nur die Glut der Ungewissheit, der Enttäuschung und des Verrats, die aber niemals zum Feuer wird.








Quelle: Roman "Die Glut", von Sandor Marai /Piper Verlag




ähnliche Referate Die Glut von Sandor Marai



Hier könnt Ihr die DRUCKANSICHT für das Referat öffnen




Tipp:







(c) schulnote.de 2004-2018

MEDIADATEN --- Besucher seit dem 01.09.2006
gesamt: 6671374 - heute: 653 - gestern: 684 - online: 8 - Rekord online: 340 - Rekord Tag: 2801


ID: 34      Aufrufe seit dem 02.08.2011: 1373