Die Indianer - schulnote.de 
Akzeptieren

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren



Impressum | Datenschutzerklärung Startseite




 Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

Apache 2 Test Page
powered by CentOS

This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


If you are a member of the general public:

The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

If you are the website administrator:

You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

[ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

About CentOS:

The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

For information on CentOS please visit the CentOS website.

Note:

CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

http://www.internic.net/whois.html





Titel:

Die Indianer


  Note:   Klasse: 5









Arbeit:
Sie werden nicht wegen ihrer Haut Rothäute genannt, sondern weil viele Indianer ihr Gesicht im Krieg rot bemalen.
Mitte des 19. Jahrhunderts und auch später noch war es bei den Mohave - Männern üblich, ihre langen Haare zu gezwirbelten Strähnen zu flechten.

Skalpieren war keine allgemein übliche Indianersitte, wie viele glauben. Das Skalp ist der schwächere Überrest der Kopftrophäe. Skalptrophäen bestanden aus der abgezogenen, präparierten Kopfhaut des Feindes.

Die Indianerfrau (Squaw) war Partner des Mannes. Sie betätigte sich als Sammlerin, Pflanzer, Köchin, Gerberin, Näherin, Hausbauer, Krankenpflegerin, Mutter, Ratgeberin, Partnerin und Wohltäterin Armen gegenüber. Sie verrichtete ihre Arbeit meist in Gesellschaft anderer Frauen. Frauen- und Männerarbeit wurde klar getrennt. Der Mann war für den Schutz und die Versorgung zuständig. Nach einer Heirat bauten sie zuerst ihre gemeinsame Wohnung, dann Haushaltsgegenstände, wieHornlöffel, Körbe, Töpfe, Nadeln, Schabstöcke, Harken, usw.

Die Erziehung bestand hauptsächlich von Nachahmen und Beobachten der Erwachsenen. Die Erziehungsverantwortung lag oft bei Verwandten wie Tanten oder Großeltern.
Bei den Comanchen nannte das Mädchen ihre leibliche Tante Mutter und benahm sich weniger förmlich als zu ihrer leiblichen Mutter.
Bei einigen Stämmen hielt man Babys den Mund zu, wenn sie schrien, weil dadurch verhindert wurde, dass Feinde aufmerksam auf die Gruppe oder das Lager wurden. Das war oft überlebenswichtig.

Die Indianer schrieben in der Schrift Wintercounts. Diese Schrift wurde durch Zeichen und Symbole dargestellt.









Quelle:




ähnliche Referate Christoph Kolumbus
Das Natur- und Menschenverständnis der Indianer - nach einer Rede des Häuptlings Seattle
Immigration in die USA das 20. Jahrhundert
Sklaverei der Schwarzen
Das Natur- und Menschenverständnis der Indianer - nach einer Rede des Häuptlings Seattle



Hier könnt Ihr die DRUCKANSICHT für das Referat öffnen




Tipp:







(c) schulnote.de 2004-2018

MEDIADATEN --- Besucher seit dem 01.09.2006
gesamt: 6698552 - heute: 501 - gestern: 879 - online: 10 - Rekord online: 340 - Rekord Tag: 2801


ID: 2027      Aufrufe seit dem 02.08.2011: 1074