Die Kultur der Schimpansen - schulnote.de 
Akzeptieren

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren



Impressum | Datenschutzerklärung Startseite








Titel:

Die Kultur der Schimpansen


  Note: 1   Klasse: 10









Arbeit: Die Kultur der Schimpansen

Was versteht man unter dem Begriff „Kultur“?
Unter dem Begriff versteht man, dass nicht genetisch fixierte Verhaltensweisen von der älteren an die jüngere Generation weitergegeben werden. Die Verhaltensweisen (Verfahren, Techniken und Bräuche) müssen also von der Folgegeneration durch Nachnahmen übernommen werden und nicht durch eigenständiges Herumprobieren, da man es sonst nicht als Kultur bezeichnen dürfte. Solch eine Kultur ist regional und zeitlich abgegrenzt.


Besitzen Schimpansen eine Kultur?

Man hat anhand eines zusammengestellten Kataloges, in dem man unterschiedliche Verhaltensweisen der Schimpansen aufgelistet hat, festgestellt, dass es zwischen den einzelnen Schimpansenpopulationen Unterschiede gibt. Auf Grund dieser Unterschiede lässt sich schließen, dass Schimpansen eine Kultur besitzen, wenn auch nur eine einfache. Die Forschungen befinden sich noch am Anfang, sodass über die gesamte Komplexität noch nicht abschließend beurteilt werden kann. Ein weiteres Problem ist der starke Rückgang der verschiedenen Populationen durch massive menschliche Eingriffe (Rodung des Ur- und Regenwaldes und somit Vernichtung des Lebensraumes der Schimpansen; starke Bejagung der Affen und deren Nutzung als Nahrungsquelle).


Gleichen diese den Wurzeln der menschlichen Kultur?

Die bisher vorherrschende Meinung, dass das Verhalten der Tiere nur genetisch fixiert ist und sich der Mensch dadurch vom Tier unterscheidet, dass er sein Verhalten den Gegebenheiten anpasst und erfolgreiche Strategien auf seine Nachkommen überträgt, wird durch die hier gefundenen Verhaltensweisen der Schimpansen in Frage gestellt. Es zeigt sich so eine deutlich gemeinsamere Basis, da die bis dahin angenommene Einzigartigkeit des Menschen, nämlich die Fähigkeit Kulturen zu entwickeln, damit hinfällig erscheint. Einzig die wesentlich höhere Anzahl verschiedener Kulturen und die sehr viel größere Vielfalt unterscheidet jetzt noch den Menschen vom Affen.








Quelle: Whiten, Andrew; Boesch, Christophe (2001): "Die Kultur der Schimpansen". In: Spektrum der Wissenschaft, Heft 4




ähnliche Referate Evolution des Menschen
Cannabis
Belastungen der Umwelt
Bakterien
Deutschland



Hier könnt Ihr die DRUCKANSICHT für das Referat öffnen




Tipp:







(c) schulnote.de 2004-2018

MEDIADATEN --- Besucher seit dem 01.09.2006
gesamt: 6674165 - heute: 548 - gestern: 950 - online: 8 - Rekord online: 340 - Rekord Tag: 2801


ID: 334      Aufrufe seit dem 02.08.2011: 872