Die Niederlande - schulnote.de 
Akzeptieren

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren



Impressum | Datenschutzerklärung Startseite








Titel:

Die Niederlande


  Note: 1   Klasse: 6









Arbeit: Die Niederlande


1. Allgemeine Informationen

- Erdteil: Westeuropa
- Landesfläche: 41.500 km² davon 9% Wald, 24% Ackerland, 30% Wiesen und Weiden
- Staatsführung: Königin Beatrix aus dem Hause Oranien-Nassau, seit 1980
- Bevölkerung: Knapp 16 Millionen Einwohner
- Hauptstadt: Amsterdam
- Regierungssitz: Den Haag
- Staatsform: Konstitutionelle Erbmonarchie (unter Einschluss der Insel Aruba und der Niederländischen Antillen)
- Bevölkerungsdichte: 477 Einw./km²
- Größte Städte: Amsterdam 718.000 Einwohner, Rotterdam 593.000 (umsatzstärkster Hafen der Welt), Den Haag 443.000 (Regierungssitz und Sitz des Internationalen Gerichtshofes), Utrecht 234.000 und Eindhoven mit 197.000 Einwohnern.
- Die Niederlande bestehen aus Insgesamt 12 Provinzen: Drenthe, Flevoland, Friesland, Gelderland, Groningen, Limburg, Noord-Brabant, Noord-Holland, Overijssel, Zuid-Holland, Utrecht und Zeeland
- Mitglied der EU
- Währung: Euro


Die kleine dicht besiedelte Niederland kennzeichnen eine überwiegend flache Landschaftsstruktur. Etwa 25% der Landesfläche liegt unter dem Meeresspiegel; große Landgebiete sind dem Meer abgerungen worden. Die Niederlande sind die Fortsetzung des Norddeutschen Tieflandes. Das Land grenzt im Westen und Norden an die Nordsee, im Osten an Deutschland und im Süden an Belgien. Die drei großen europäische Flüsse Schelde, Maas und Rhein fließen hier in die Nordsee.


2. Holland oder Niederlande?

Holland ist eigentlich eine Provinz der Niederlande (d.h. es sind zwei. Nord- und Südholland). Hier liegen z.B. Amsterdam, Rotterdam und Dordrecht. Die Bezeichnung „Holland“ für die gesamten Niederlanden ist volkstümlich (auch in den Niederlanden), aber eigentlich falsch.


3. Religionszugehörigkeit in Holland

- Konfessionslos 36%
- Katholiken 34%
- Protestanten 25%
- Muslime 3%
- Andere 2%


4. Sprache

Niederländisch selbst ist faktisch, nicht aber offiziell die Amtssprache. Verschiedene Dialekte, sowie friesisch haben unterschiedliche stark ausgebaute Rechte in ihren Regionen. Das Friesische zum Beispiel ist auch Rundfunk- und Universitätssprache. Im Nordöstlichen Teil werden niedersächsische Dialekte gesprochen, im südöstlichen Teil Flämisch.

Die niederländische Sprache ist aus dem altniederfränikschen Dialekt des Niederdeutschen erwachsen und seit dem 17. Jahrhundert völlig selbstständig.


5. Klima

Das Klima ist ausgesprochen ozeanisch mit relativ kühlen Sommern und milden feuchten Wintern. Nordwinde können im Frühjahre besonders im Norden und Osten des Landes kalte Temperaturen verursachen. Es regnet häufig und die Niederschläge sind gleichmäßig übers Jahr verteilt.


6. Wirtschaft

Industrie: Nahrungsmittelverarbeitung, Textilien, Papier, Schiffbau, Metallprodukte und Maschinen, Elektroindustrie, Gummi- und Kunststoffprodukte, Mikroelektronik, chemische Industrie, Erdölraffinerien
Bodenschätze: Erdöl, Erdgas
Landwirtschaft: Gemüse- und Obst- und Blumenanbau (regional endlose Aneinanderreihung von Gewächshäusern), Getreideanbau, Milchwirtschaft (Käse aus Holland), Fischerei
Tourisum


7. Besonderheiten

- Schulpflicht von 5 bis 16 Jahren, staatliche Schulen (35% der Schüler), private Schulen (65% der Schüler)
- Viele berühmte Maler wie z.B. Rembrandt van Rijn, Johannes Vermeer, Jan Steen, Vincent van Gogh, ... waren Holländer.
- Das „Land der Radler“ verfügt über 19.100 km reine Radwege.
- Gute Verkehrsdisziplin auf den Straßen: Tempolimits 80 km/h auf Landstraßen, 120 km/h auf Autobahnen, Trempels (Schwellen) bremsen den Verkehr innerort.
- Fast jedes Dorf verfügt über eine Windmühle.
- Liberale Drogenpolitik:
Der Begriff „Weiche Drogen“ wird in den Niederlanden zur Unterscheidung von Harten Drogen verwendet. Der Grund hierfür liegt darin, dass der Erwerb, Besitz und Konsum dieser weichen Drogen nicht strafbar ist, bzw. toleriert wird.
Dieser Umstand führte dazu, dass ein regelrechter Drogentourismus in den Niederlanden besteht. Die liberale Haltung der Niederlande im Umgang mit Drogen hat aber auch dazu geführt hat, dass Amsterdam die Drogenhauptstadt Europas ist. Denn obwohl nur weiche Drogen erlaubt bzw. toleriert werden, sind auch viele Konsumenten, sowie die Dealer der harten Drogen anzutreffen. Zu den weichen Drogen zählen Cannabis-Produkte Haschisch (auch Shit oder Dope genannt) und Marihuana.
Die Drogen dürfen offiziell nur in lizenzierten Coffee-Shops verkauft werden. Der Käufer ist dazu angehalten, seinen Erwerb nur dort oder zu Hause zu konsumieren, jedoch nicht in der Öffentlichkeit. Doch wird dieses nur selten eingehalten, am wenigsten von den Touristen. Viele Restaurants und Hotels müssen deshalb durch Schilder auf ein Konsumverbot von Drogen hinweisen.








Quelle: keine Angaben




ähnliche Referate Aralsee
Die europäische Union
Der 30-jährige Krieg
Savanne
Heinrich Böll



Hier könnt Ihr die DRUCKANSICHT für das Referat öffnen




Tipp:







(c) schulnote.de 2004-2018