Die Römische Religion - schulnote.de 
Akzeptieren

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren



Impressum | Datenschutzerklärung Startseite




 Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

Apache 2 Test Page
powered by CentOS

This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


If you are a member of the general public:

The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

If you are the website administrator:

You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

[ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

About CentOS:

The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

For information on CentOS please visit the CentOS website.

Note:

CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

http://www.internic.net/whois.html





Titel:

Die Römische Religion


  Note: 1   Klasse: 6









Arbeit: Die Römische Religion

Die römische Religion war polytheistisch; sie anerkannte daher viele Gottheiten, deren macht bestimmte Aspekte des menschlichen Lebens betraf. Die Beziehungen der Römer zu diesen Gottheiten waren sehr konkret: Man widmete ihnen Gebete und Opfer; um ihr wollen zu erringen oder ihren Zorn abzuwenden. Die römische Religion vermischte sich von Anfang an mit den Religionen anderer Völker; vor allem der Griechen. Jupiter, Juno und Minerva- der “kapitolinischen Dreiheit“ – wurde auf dem Campidogloio einer der ältesten Tempel geweiht. Typisch Römisch war der Kult der Vesta, der Göttin des häuslichen Herdes ( in ihrem Rundtempel brennte ein heiliges Feuer, das von Priesterinnen, den Vestalinnen, ständig unterhalten wurde). Typisch römisch war auch der Kult des Janus, eines doppelgesichtigen Gottes; ein Antlitz wendete er der Vergangenheit und das andere der Zukunft zu. weniger mächtig als die großen Götter aber dennoch wichtig waren die primitiven örtlichen Gottheiten der Flüsse, der Felder und der Pflanzen. Später verbreiteten sich in Rom spirituelle Kulte, wie die Verehrung der ägyptischen Göttin Isis oder des persischen Gottes Mithras. Sie fanden trotz der ausgesprochnen Missbilligung durch Augustus viele Anhänger. Insgesamt gibt es aber mehr als die oben Aufgelisteten Gottheiten, insgesamt gibt es 34 Gottheiten!

Die 34 Götter

1. Apollo, Gott der Sonne
2. Juno, Gemahlin des Zeus und Beschützerin der Frauen der Geburten
3. Jupiter, Gott des Donners und des Licht
4. Diana, Göttin des Mondes und der Jagd
5. Victoria, Göttin des Sieges
6. Janus, Gott des Beginns und der Pforten
7. Minerva, Göttin der Weisheit
8. Äskulap, Gott der Medizin
9. Sonnengott, Gott der Sonne
10. Merkur, der Götterbote
11. Venus, Göttin der Liebe und Schönheit
12. Mars, Gott des Krieges
13. Die Laren, die Beschützer des häuslichen Herdes
14. Mithras, der persische Gott der Sonne, der von Militärs verehrt wurde; Statuen von Mithras, der einen Stier tötet wurde im gesamten Römischen Reich gefunden
15. Nereiden, Meeresnymphen, die in einer Höhle auf dem Boden des Ozeans lebten und die Wellen personifizierten
16. Tritonen, Meeresgottheiten
17. Neptun, Gott des Meeres
18. Amphirite, Gemahlin Neptuns und Beschützerin der Meeresbewohner
19. Die Sirenen waren dämonische Wesen: sie lebten auf einer Insel und lockten mit ihrem Gesang die Seeleute zu den Klippen, wo sie Schiffbruch erlitten; dann wurden sie von den Sirenen verschlungen
20. Bacchus, Gott des Weines
21. Ariane, Bacchus` Gemahlin
22. Satyre, Gottheiten der Wälder, der Felder und der Berge
23. Ceres, Göttin der Ernten
24. Faune, Gottheiten der Felder und der Wälder
25. Nymphen, Gottheiten der Bäume und Gewässer
26. Pan, Gott der Felder und Hirten
27. Flora, Göttin der Blumen
28. Die Furien, schreckliche, wilde Göttinnen der Rache, die vor allem von jenen gefürchtet wurden, die Bluttaten beginnen
29. Zerberus, der Dreiköpfige Hund, der den Hades, das Totenreich, bewachte
30. Pluto, Gott der Unterwelt und des Reichtums
31. Proserpina, Gemahlin Plutos und Göttin des Frühlings
32. Charon, der Fährmann, der die Seelen der Toten aus der Welt der Lebenden über den Fluss Styx in den Hades führte
33. Somnus und Mors, die Söhne der Nacht, Gottheiten des Schlafes und des Todes
34. Die Gorgonen, drei Ungeheuer, die die Ängste der Menschen symbolisierten.








Quelle: Abenteuer Weltgeschichte: Rom unter Kaiser Augustus.




ähnliche Referate Gaius Julius Cäsar
Christenverfolgung im Römischen Reich
Friedrich Dürrenmatt Lebenslauf
Kirche im Mittelalter, Die
Die Europäische Union - EU



Hier könnt Ihr die DRUCKANSICHT für das Referat öffnen




Tipp:







(c) schulnote.de 2004-2018

MEDIADATEN --- Besucher seit dem 01.09.2006
gesamt: 6694713 - heute: 462 - gestern: 669 - online: 12 - Rekord online: 340 - Rekord Tag: 2801


ID: 153      Aufrufe seit dem 02.08.2011: 2847