Die Wortarten - schulnote.de 
Akzeptieren

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren



Impressum | Datenschutzerklärung Startseite








Titel:

Die Wortarten


  Note: 1-   Klasse: 7









Arbeit: Die Wortarten

In der Deutschen Sprache lassen sich die Wörter, in so genannte Wortarten einteilen. Diese Wortarten sagen jedoch noch nichts über die Funktion des Wortes im Satz aus.
Die wichtigsten Wortarten die man wissen sollte sind:

- Verb ( tu-Word)

- Adjektiv ( wie-Word)

- Nomen ( Namenwort, kann immer ein bestimmter oder unbestimmter Artikel vor)

- Pronomen ( Fürwort, d.h. es kann für ein anderes Wort stehen)

- Präposition ( Verhältniswort)

- Abverben

- Konjunktion ( Bindewort, d.h. häufig eine Überleitung nach einem Komata wie z.B. weil)

- Artikel ( der, die, das)

- Zahlwort

Beispiel:
Der Junge geht schnell mit dem Schiff in die Badewanne.

Der -> bestimmter Artikel
Junge -> Nomen
geht -> Verb
schnell -> Adjektin
mit -> Präposition
dem -> bestimmter Artikel
Schiff -> Nomen
in -> Pröposition
die -> Artikel
Badewanne -> Nomen


Doch man kann diese Wortarten auch noch genauer bestimmen und zwar mit Pronamen:

Personalpronom:
Diese Pronomen sehen in einem satz für Personen oder Gegenstände, die im Satz zufor schon ein mal genannt wurden um sie nicht zu widerholen.
Sie lauten:
ich, du, er, sie, es, wir, ihr, sie,

Demonstrativpronomen:
Diese weisen direkt auf ganz bestimmte personen odr Gegenstände hin und lauten:
dieser, diese, dieses, jenes, jener, jene

Interrogativpronomen:
Interrogativpronomen bedeutet auf Deutsch fragewort und wie es die deutsche Übersetzung ja schon besagt leitet es Fragen ein.
Sie heißen:
warum, wie, weshalb, was, welcher, wo, welche, welches, wieso, ....

Relativpronomen:
Die Relativpronomen leiten genau so wie die Konjunktionen Nebensätze ein und stellen damit eine relative Verbindung zum vorhergehendem Haupt-Satz her.
Sie lauten:
Der, die, das, welcher, welche, welches, was, wer

Possesivpronomen:
Dieses sind besitzanzeigende Fürwörter und lauten:
mein, dein, sein, unser, euer, ihr








Quelle: Schulmaterial




ähnliche Referate Die Wortarten



Hier könnt Ihr die DRUCKANSICHT für das Referat öffnen




Tipp:







(c) schulnote.de 2004-2018

MEDIADATEN --- Besucher seit dem 01.09.2006
gesamt: 6864634 - heute: 197 - gestern: 669 - online: 8 - Rekord online: 340 - Rekord Tag: 2801


ID: 298      Aufrufe seit dem 02.08.2011: 1230