Die deutsche Sprache - schulnote.de 
Akzeptieren

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren



Impressum | Datenschutzerklärung Startseite




 Web Server's Default Page
Web Server's Default Page

This page is generated by Plesk, the leading hosting automation software. You see this page because there is no Web site at this address.

You can do the following:

  • Create domains and set up Web hosting using Plesk.
What is Plesk

Plesk is a hosting control panel with simple and secure web server and website management tools. It was specially designed to help IT specialists manage web, DNS, mail and other services through a comprehensive and user-friendly GUI. Learn more about Plesk.





Titel:

Die deutsche Sprache


  Note: 1   Klasse: 9









Arbeit: Die deutsche Sprache ist ein Zweig der germanischen Sprache. Um 500 n. Chr. teilte sie sich in zwei Hauptgruppen, das Niederdeutsche und das Hochdeutsche ( auch ober- und mitteldeutsche Mundarten genannt). Das Niederdeutsche bewahrte allerdings stärker als das Hochdeutsche die altertümlichen Sprachformen, z. B. water für Wasser. Die Entwicklung des Hochdeutschen wird in drei geschichtliche Abschnitte geteilt:

1. das Althochdeutsche von etwa 800 n. Chr. bis 1100.

Bsp.: Thuo warth thiu tid cuman the thar gitald habdun wisa man.

Übersetzung: Da war die Zeit gekommen, die da gezählt hatten weise Männer.

2. das Mittenhochdeutsche von 1100 bis 1500.

Bsp.: Du bist min, ich bin din:
des solt du gewis sin.
du bist beslossen in minem herzen.
verlorn ist daz sluzzelin:
du muost och immer dar inne sin.

Übersetzung: Du bist mein, ich bin dein:
dessen sollst du gewiss sein.
Du bist beschlossen in meinem Herzen.
Verloren ist das Schlüsselein:
du musst auch immer darinnen sein.

3. das Hochdeutsche seit 1500.

Das Deutsch der Bibelübersetzung Luthers (1525) wurde weit verbreitet und war mitbestimmend für die Entstehung einer deutschen Schriftsprache, die über den verschiedenen Mundarten stand. In den Werken der deutschen Klassiker, Philosophen und Wissenschaftler des 18. und 19. Jahrhunderts gelangte sie zur vollen Ausbreitung. Trotzdem haben sich die alten deutschen Mundarten weitgehend erhalten, so z. B. im Niederdeutschen (Plattdeutsch), im Bayerischen und Alemannischen. In der deutschsprachigen Schweiz bilden die alemannischen Dialekte die Umgangssprache.









Quelle:




ähnliche Referate Das Pferd
Schuluniform ( Vortrag zum Thema Schuluniform ) by Fabian Alex
Facharbeit über Jakob der Lügner
Tonio Kröger von Thomas Mann
Vortrag-NPD



Hier könnt Ihr die DRUCKANSICHT für das Referat öffnen




Tipp:







(c) schulnote.de 2004-2018

MEDIADATEN --- Besucher seit dem 01.09.2006
gesamt: 6804362 - heute: 611 - gestern: 662 - online: 13 - Rekord online: 340 - Rekord Tag: 2801


ID: 1073      Aufrufe seit dem 02.08.2011: 1217