Emilia Galotti: Rollenbiografie zu Marinelli - schulnote.de 
Akzeptieren

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren



Impressum | Datenschutzerklärung Startseite




 Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

Apache 2 Test Page
powered by CentOS

This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


If you are a member of the general public:

The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

If you are the website administrator:

You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

[ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

About CentOS:

The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

For information on CentOS please visit the CentOS website.

Note:

CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

http://www.internic.net/whois.html





Titel:

Emilia Galotti: Rollenbiografie zu Marinelli


  Note: 1   Klasse: 11









Arbeit: Rollenbiografie zu Marchese Marinelli

Mein Name ist Marchese Marinelli und bin der Kammerherr unseres Prinzen. Er sieht mich als engsten Vertrauten und übergibt mir allerlei Aufgaben. Selbst von seinem unerwiderten Verlangen nach einer gewöhnlichen Bürgerin erzählt er mir. Nur ein Narr möchte eine Hochzeit ohne sichtlichen Vorteil vollziehen. Nein, von Liebe kann man sich keine schönen Gewänder kaufen. Selbst als Aushängeschild von des Prinzen Titel taugt diese Emilia nicht. Blind von törichten Gefühlen wie Liebe, bemerkt er nicht diese Schande, die er sich und mir auferlegt. Ich dagegen bevorzuge den Weg des Verstandes. Ich achte Rum, Rang und Besitz und habe keinen Platz für so etwas Unnötiges wie Gefühle. Getreu nach dem Motto, „die Fleißigen Arbeiten, die Schlauen lassen für sich arbeiten“ lebe ich meinen Tag. Nun mag ich vielleicht im Grunde ein Diener sein, jedoch mach ich mir die Dummheit des Prinzen zunutze. Dieser alte Narr merkt gar nicht, wie ich ihn beeinflusse. Nichts ahnend und voller Hilflosigkeit, sagte er meinem Plan, den Grafen Appiani zu überfallen, zu ,ohne an die Folgen zu denken. Er gab mir freie Hand, auf das er seinen Nebenbuhler loswerde. Der Graf hatte seinen Tod verdient. Wie kommt er dazu mich, Marchese Marinelli zu beleidigen. Was hat ihm seine Ehre im Moment des Überfalls gebracht? Nichts, getötet von einem lumpigen Räuber, welcher insgeheim nur ein weiterer Lakai von mir ist. Doch werde ich nicht die Schuld dieses Zwischenfalls tragen müssen. Denn ich war es nicht, der seine Blicke begierig auf eine bereits Versprochene warf. Jedermann wird ihn verdächtigen und ihn wegen seiner Gelüste und Eifersucht verurteilen. Ich werde nur als armes Werkzeug angesehen, welches dem tyrannischen Willen des Prinzen ausgeliefert war. Und wieder werde ich alle täuschen und die dummen Massen kontrollieren. Die Besitztümer des Prinzen werden natürlich mein sein. Nach diesem Frevel wird keiner nach ein Paar Kisten Gold fragen. Es gibt schon dumme Menschen auf der Welt, doch letzt endlich bekommt jeder was er verdient…









Quelle:




ähnliche Referate Charakterisierung Odorado Galotti
Emilia Galotti: Rollenbiografie zu Marinelli
Aufklärung - Hauptwerke und Autoren
Die Leiden des jungen Werther - Werther und die Kunst
Die wichtigsten literarischen Epochen



Hier könnt Ihr die DRUCKANSICHT für das Referat öffnen




Tipp:







(c) schulnote.de 2004-2018

MEDIADATEN --- Besucher seit dem 01.09.2006
gesamt: 6722497 - heute: 621 - gestern: 1120 - online: 11 - Rekord online: 340 - Rekord Tag: 2801


ID: 2389      Aufrufe seit dem 02.08.2011: 19273