Erörterung - schulnote.de 
Akzeptieren

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren



Impressum | Datenschutzerklärung Startseite








Titel:

Erörterung


  Note: 1-   Klasse: 11









Arbeit: Das Thema Literatur steht bei den Lehrern ganz hoch im Kurs. Doch ist es auch für die Schüler eine schöne und angenehme Sache Literatur zu lesen.
Um in dieses Thema ein wenig Licht zu bringen, habe ich mich auf die Suche nach Antworten zum Thema „Literatur in der Schule – Lust oder Frust“ begeben.

Um den Unterricht für beide Seiten so interessant wie möglich zu gestalten sollten sich Lehrer – auch jene welche schon länger in dem Beruf sind - bei der Auswahl an literarischen Werken zum Einen am Alter der zu lehrenden Schüler, zum Anderen an aktuellen Themen orientieren. Da dies nur wenige Lehrer tun, verlässt die Schüler die Lust und der Spaß am Lesen von Literatur und somit verliert der Lehrer die Aufmerksamkeit im Unterricht. Natürlich sollten nicht nur neuere Bücher gelesen werden, denn die alten Klassiker sind ein Stück der Kultur und der Geschichte und man sollte einige von den bekannten Werken kennen und auch mal gelesen haben.
Um jedoch die Auswahl zu treffen ist es bei den Schülern auch gern gesehen, wenn sie sich zwischen verschiedenen Büchern, mit verschiedenen Themen, entscheiden dürfen oder auch Vorschläge für Bücher machen können.
Natürlich gibt es auch einige Lehrer, die sich auf solche Unterrichtsmethoden nicht einlassen. Sie lesen lieber ihre altbekannten und vertrauten Werke, die sie schon seit Jahren oder Jahrzehnten an die Schüler bringen. Da brauchen sich die Lehrer doch nicht wundern, dass sie keine Aufmerksamkeit und nur Desinteresse von den Schülern erfahren. Die Frage ist doch auch, warum die Lehrer das machen. Merken sie etwa nicht, dass die Schüler nicht interessiert sind? Wollen sie sich Arbeit sparen und sich auf der Erfahrung und dem Wissen, dass sie von ihren vertrauten Werken haben, ausruhen? Was ist falsch, daran, mal etwas Neues auszuprobieren und auch mal den Schülern ein bisschen Spielraum zu bieten. Es ist doch schön zu sehen, dass sich die Schüler für die Literatur interessieren und diese mit Spannung verfolgen. Denn das sieht man in der heutigen Zeit nicht mehr oft.
Auch bei der Besprechung des jeweiligen Werkes im Unterricht kann man die Schülern mit kreativen Aufgaben locken. Es ist natürlich selbstverständlich über die Charaktere des Buches zu reden oder einzelne Textpassagen zu analysieren, aber dies muss doch nicht immer bis ins kleinste Detail gemacht werden. Ob Monologe oder Dialoge zu schreiben oder auch mal eine Szene nachzuspielen. Damit bringt man die Schüler aus dem alltäglichen, theoretischen Unterricht heraus. Sie können sich somit freientfalten und ihren Gedanken freien Lauf lassen und, dass ist doch auch für den Lehrer unterhaltsam.

Am Ende meiner Suche kann man doch ohne Weiteres sagen, dass die Schüler durchaus Spaß an Literatur haben. Vorallem, wenn diese auch interessantere und aktuellere Themen beinhaltet und die Lehrer auch bei der Wahl ihrer Lektüren die Schüler miteinbeziehen und sie nach ihrer Meinung fragen.
Also, Lehrer...gebt euch einen Ruck und wagt etwas Neues...dann klappt’s auch mit den Schülern!!!









Quelle:




ähnliche Referate Erörterung zum Thema: Warum halten so viele Menschen ein Haustier
Übersetzung Plinius-Briefe
Erörterung - Pirsings
Erörterung (Beispiel am Zitat von Will Smith)
Effi Briest - Erörterung



Hier könnt Ihr die DRUCKANSICHT für das Referat öffnen




Tipp:







(c) schulnote.de 2004-2018

MEDIADATEN --- Besucher seit dem 01.09.2006
gesamt: 6667439 - heute: 50 - gestern: 1006 - online: 3 - Rekord online: 340 - Rekord Tag: 2801


ID: 2410      Aufrufe seit dem 02.08.2011: 4788