Erich Hackl - schulnote.de 
Akzeptieren

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren



Impressum | Datenschutzerklärung Startseite




 Web Server's Default Page
Web Server's Default Page

This page is generated by Plesk, the leading hosting automation software. You see this page because there is no Web site at this address.

You can do the following:

  • Create domains and set up Web hosting using Plesk.
What is Plesk

Plesk is a hosting control panel with simple and secure web server and website management tools. It was specially designed to help IT specialists manage web, DNS, mail and other services through a comprehensive and user-friendly GUI. Learn more about Plesk.





Titel:

Erich Hackl


  Note: 1   Klasse: 6









Arbeit: Erich Hackl - Kurzbiografie


Geboren am 26. Mai 1954 in Steyr / Oberösterreich.
Studium der Hispanistik und Germanistik in Salzburg und Malaga,
Mag. phil.
1977-79 Universitätslektor in Madrid, danach Lehrer in Wien.
Seit 1976 regelmäßig Publikationen in der Zeitschrift "Wiener Tagebuch".
Erzähler, Drehbuchautor und Übersetzer vor allem iberischer und iberoamerikanischer Literatur.
Portraits lateinamerikanischer Schriftsteller in Zeitungen und Zeitschriften ("Die Zeit", "Die Presse", "Die Wochen Zeitung") sowie im Hörfunk.
Seit 1983 freiberuflicher Schriftsteller.
Herausgeber der 1994 ins Leben gerufenen internationalen Lyrikreihe "Aurora Bücherei" im Otto Müller Verlag Salzburg.
Lebt in Wien.
Preise, Auszeichnungen
1980 Preis des Literaturwettbewerbs der Kulturinitiative "Junges Steyr"
1981 Nachwuchsstipendium des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst für Literatur
1982 Halbjahresstipendium des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst für dramatische Autoren
1984 Zweiter Preis des Förderungspreises für "Literatur zur Arbeitswelt" der Kammer für Arbeiter und Angestellte für Oberösterreich
1987 Literaturpreis des ZDF-Kulturmagazins "Aspekte"
1987 Staatsstipendium des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst für Literatur
1988 Erster Preis des Drehbuchwettbewerbs "Genf-Europa" der Union der europäischen Rundfunkorganisationen EBU
1990 Fernsehpreis der Österreichischen Volksbildung (gemeinsam mit Karin Brandauer)
1990 Zweiter Preis des Südtiroler Leserpreises der Stadt Bozen
1991 Förderungspreis des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst für Literatur
1991 Literaturpreis des Verbandes evangelischer Büchereien
1991 Prix de Littérature étrangère Ecureuil
1992 Übersetzerprämie des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst
1994 Kulturpreis des Landes Oberösterreich für Literatur
2002 Solothurner Literaturpreis








Quelle: Textinterpretetionsbuch Hochzeit von Ausschwitz




ähnliche Referate Nationalsozialismus - Faschismus
Vergangenheitsbewältigung
Hackl Erich
Erich Hackl



Hier könnt Ihr die DRUCKANSICHT für das Referat öffnen




Tipp:







(c) schulnote.de 2004-2018

MEDIADATEN --- Besucher seit dem 01.09.2006
gesamt: 6807273 - heute: 84 - gestern: 776 - online: 6 - Rekord online: 340 - Rekord Tag: 2801


ID: 175      Aufrufe seit dem 02.08.2011: 773