Europa auf Kriegsfuß - schulnote.de 
Akzeptieren

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren



Impressum | Datenschutzerklärung Startseite




 Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

Apache 2 Test Page
powered by CentOS

This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


If you are a member of the general public:

The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

If you are the website administrator:

You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

[ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

About CentOS:

The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

For information on CentOS please visit the CentOS website.

Note:

CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

http://www.internic.net/whois.html





Titel:

Europa auf Kriegsfuß


  Note: 1   Klasse: 9









Arbeit: Thema: Europa auf Kriegsfuß

Einleitung


Was waren Annzeichen die auf einen baldigen Krieg hinweißten.
- diese Frage haben wir uns gestellt
- sind dazu gekommen
- begann mit Nationalproblem in Österreich
- im Süden lebende Serben, Kroaten u. Slowenen strebten serbisches Großreich an
- Russland unterstützte Idee, damit sie ungehinderten Zugang zum Mittelmeer hatten
- um das Vorhaben zu unterbinden wollte Thronfolger Erzherzog Franz Ferdinand aus Dualismus Österreich-Ungarn ein Trialismus Österreich-Ungarn-Südslawin errichten
- er wollte slawische Volksgruppen Autonomie u. Gleichberechtigung einräumen
- dies war gegen die Ziele der Serben
- deshalb beschloss radikale Geheimorganisation „Schwarze Hand“ die Integrationsfigur des „Trias-Plan“ umzubringen
- 28. Julie 1914 wurde Franz Ferdinand u. seine Frau in Sarajevo ermordet
- dies war der endgültige Auslöser

Rüstungswettlauf

- in Rede anlässlich des 25. Jahrestages der Reichsgründung kündigte Wilhelm II. am 18. Januar 1896 den Eintritt in Weltpolitik u. eine neue Flottenpolitik an
- mit zentralen Satz „Deutschlands Zukunft liegt auf dem Meer“ bereitete Kaiser sein Volk auf eine bisher unbekannte Aufrüstung im Bereich der Marine
- der Amtsantritt von Alfred von Tirpitz als Staatssekretär im Reichsmarineamt 1897 eröffnete das maritime Wettrüsten
- der kontinuierliche Ausbau der Flotte wurde ohne notwendige Konsultation des Parlaments durchgesetzt
- der deutschen Seite ging es zunächst darum, die Flotte soweit hochzurüsten , dass ein Seekrieg gegen Deutschland für die britische Seite nicht möglich ist
- die Stärke Reichsarmee sollte zwei Drittel der britischen Schlagkraft entsprechen
- man muss wissen, dass Großbritannien die größte Flotte der Welt hatte
- Rüstungswettlauf wurde immer intensiver
- Auch andere Großmächte (Frankreich u. Russland) gerieten in Sog des Deutsch-Britischen Wettrüstens
- Letztes Britische Angebot wurde 1912 ausgeschlagen , als der britische Kriegsminister bei einem Versuch in D. vergeblich versuchte, eine Verlangsamung des Rüstungstempos zu erreichen









Quelle:




ähnliche Referate Das Leben des Galilei
Immigration in die USA das 20. Jahrhundert
Die Europäische Union - EU
Seuchen und Krankheiten in Afrika
Europa auf Kriegsfuß



Hier könnt Ihr die DRUCKANSICHT für das Referat öffnen




Tipp:







(c) schulnote.de 2004-2018

MEDIADATEN --- Besucher seit dem 01.09.2006
gesamt: 6694669 - heute: 418 - gestern: 669 - online: 5 - Rekord online: 340 - Rekord Tag: 2801


ID: 1680      Aufrufe seit dem 02.08.2011: 3346