Frühlings Erwachen Literaturbesprechung - schulnote.de 
Akzeptieren

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren



Impressum | Datenschutzerklärung Startseite




 Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

Apache 2 Test Page
powered by CentOS

This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


If you are a member of the general public:

The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

If you are the website administrator:

You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

[ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

About CentOS:

The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

For information on CentOS please visit the CentOS website.

Note:

CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

http://www.internic.net/whois.html





Titel:

Frühlings Erwachen Literaturbesprechung


  Note: 2   Klasse: 11









Arbeit: Frank Wedekind „Frühlings Erwachen“

nhaltsverzeichnis:

Personenverzeichnis

Inhalt

Stil

Autor

Thema


Personenverzeichnis

Melchior Gabor

Herr Gabor sein Vater

Frau Gabor seine Mutter

Wendla Bergmann

Frau Bergmann ihre Mutter

Ina Müller Wendlas Schwester

Moritz Stiefel

Rentier Stiefel sein Vater

Otto \

Robert I

Georg Zirschnitz \ Gymnasiasten

Ernst Röbel /

Hänschen Rilow I

Lämmermeier /

Martha Bessel \ Schülerinnen

Thea /

Ilse ein Modell

Rektor Sonnenstich

Hungergurt \

Knochenbruch I

Affenschmalz \ Gymnasialprofessoren

Knüppeldick /

Zungenschlag I

Fliegentod /

Habebald Pedell

Pastor Kahlbauch

Ziegenmelker Freund Rentier Stiefels

Onkel Probst

Diethelm \

Reinhold I

Ruprecht \ Zöglinge der Korrektionsanstalt

Helmuth /

Gaston /

Dr., Prokustes

Ein Schlossermeister

Der vermummte Herr



Gymnasiasten, Winzer, Winzerinnen



Inhalt

In dem Stück von Frank Wedekind „Frühlingserwachen“ geht es um die erwachende Sexualität der Jugend. Die Jugendlichen leiden unter den strengen Professoren und unter der Unfähigkeit ihrer Eltern, sie aufzuklären.



Während Melchior (ein Vorzugsschüler) mit seinem Freund Moritz, der Angst davor hat nicht in die nächste Klasse versetzt zu werden, lernt, kommen die beiden auf das Thema Sexualität zu sprechen. Da Melchior durch die liberale Erziehung seiner Mutter auf diesem Gebiet weitaus mehr Wissen als Moritz hat, und dieser es zwar wissen will, aber nicht zuhören kann, schreibt er eine zwanzigseitige Abhandlung „Der Beischlaf“ und steckt diese während der nächsten Turnstunde Moritz zwischen die Bücher. Dadurch wird Moritz, der verträumt und ängstlich, durchdrungen von selbstzerstörerischer Besessenheit, noch mehr verunsichert. Da er außerdem auch noch in der Schule versagt, möchte er nach Amerika flüchten. Nicht einmal die lebenslustige Ilse kann ihn aus seinen Depressionen herausreißen. Schlußendlich jagt er sich eine Kugel durch den Kopf (Es sei erwähnt, daß sein Hirn auf die umliegenden Bäume verteilt wurde).

Währenddessen will Wendla von ihrer Mutter aufgeklärt werden, erhält aber nur Ausflüchte als Antwort. Melchior und Wendla entdecken auf dem Heuboden die Liebe, und als Resultat der Ausflüchte der Mutter wird Wendla schwanger. Die Mutter will den Skandal vertuschen, holt eine Frau zum Abtreiben und verheimlicht Wendla die Tatsache, daß sie schwanger ist. Wendla stirbt während der Abtreibung und wird beerdigt. Als letzten Vertuschungsversuch stellt die Mutter einen Grabstein mit einer Inschrift, aus der hervorgeht, daß Wendla an der Bleichsucht gestorben sei, auf.

An der Schule sucht man, aus Angst davor, durch „ein hohes Kultusministerium für das hereingebrochene Unglück“ zur Verantwortung gezogen zu werden, die Schuld am Selbstmord von Moritz bei anderen und findet die Schrift „Der Beischlaf“. Nachdem Melchior als Verfasser der Schrift ausgeforscht wurde, wird eine Disziplinarkonferenz einberufen. Auf dieser geht es aber mehr darum, daß das Fenster geöffnet bzw. geschlossen werden soll, als daß sich Melchior verteidigen kann.

Nach dieser Konferenz wird Melchior in eine Korrektionsanstalt geschickt. Von dort flüchtet er und versteckt sich am Friedhof zwischen den Gräbern von Wendla und Moritz. In der Nacht erscheint Melchior Moritz mit seinem Kopf unter der dem Arm. Moritz versucht ihn zum Selbstmord zu verführen, doch der vermummte Mann, als das Leben selbst, stellt sich zwischen ihn und Melchior. Dann nimmt er den Jungen mit in die Welt der Erwachsenen.


Stil

Dieses Stück wird dem Expressionismus zugeordnet. Dies kommt vor allem dadurch zum Ausdruck, daß der Tod und das Leben personifiziert auftreten, d. h. der Tod als Moritz mit dem Kopf unter dem Arm und das Leben als vermummter Herr. Des weiteren seien hier noch die Namen der Lehrer die die Eigenschaften dieser aufzeigen, erwähnt. Es wird auch jedes Thema direkt und ohne Metaphern angesprochen („Der Beischlaf“, usw.).


Autor

Frank Wedekind (geb. 24.6.1864, gest. 9.3.1918) benutzte als Vorbild für das Stück „Frühlingserwachen“, das er selbst „eine Kindertragödie“ nannte, Moritz Dürr. Dieser Moritz hatte Frank über seinen Selbstmordplan unterrichtet, und Frank hatte sofort beschlossen, darüber ein Drama zu schreiben. Moritz wollte eigentlich seinen Tod bis nach der Premiere verschieben, doch war ihm die Zeit wohl zu lang geworden.



Zu seinen wichtigsten Werken zählen:



Titel


Uraufführung

Erdgeist


25.02.1898

Der Kammersänger


10.12.1899

Der Marquis von Keith


11.10.1901

König Nicolo oder So ist das Leben


22.02.1902

Die Büchse der Pandora


01.02.1904

Frühlings Erwachen


20.11.1906

Musik


11.01.1908

Franziska


20.11.1912

Schloß Wetterstein


17.11.1917


Thema

In diesem Stück geht es um das Erwachsenwerden von Jugendlichen. Es geht um ihre Zweifel, ihre Sehnsüchte, ihre Wünsche und um ihren Kampf, von den Erwachsenen, und vor allem von ihren Eltern, auch als Erwachsene, oder zumindest nicht mehr als Kinder, angesehen zu werden.

Im Grunde sind es dieselben Probleme die die Jugendlichen heutzutage haben, nur daß die Eltern heute anders reagieren. Sie versuchen mehr mit ihren Kinder über die Sexualität zu sprechen, da sie wissen, daß das Verheimlichen nur zu Tragödien führt (siehe Wendla).









Quelle:




ähnliche Referate Liedanalyse von Winterreise von Franz Schubert
Der Wald
Die Leiden des jungen Werther - Werther und die Kunst
China
Die wichtigsten literarischen Epochen



Hier könnt Ihr die DRUCKANSICHT für das Referat öffnen




Tipp:







(c) schulnote.de 2004-2018

MEDIADATEN --- Besucher seit dem 01.09.2006
gesamt: 6722451 - heute: 575 - gestern: 1120 - online: 11 - Rekord online: 340 - Rekord Tag: 2801


ID: 5140      Aufrufe seit dem 02.08.2011: 3735