Functional Food am Beispiel von Becel - schulnote.de 
Akzeptieren

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren



Impressum | Datenschutzerklärung Startseite




 Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

Apache 2 Test Page
powered by CentOS

This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


If you are a member of the general public:

The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

If you are the website administrator:

You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

[ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

About CentOS:

The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

For information on CentOS please visit the CentOS website.

Note:

CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

http://www.internic.net/whois.html





Titel:

Functional Food am Beispiel von Becel


  Note: 1   Klasse: 12









Arbeit: Functional Food am Beispiel von Becel
Der Ursprung des Functional Food liegt in Japan. Bei Functional Food stehen gesundheitsbezogene
Eigenschaften im Vordergrund. So werden dem Produkt essentielle Nährstoffe oder bioaktive Substanzen
zugesetzt. Die Produkte erhalten einen spezifischen Zusatznutzen, gelten aber nicht als Ergänzungsnahrung
(>Vitamintabletten). Weltweit gibt es Gesetze über die Inhaltsstoffe, die in diesen Produkten enthalten sein
dürfen, zB die Inhaltsstoffe müssen natürlicher Herkunft sein und sie müssen gesundheitlich unbedenklich
sein.
Positive Folgen von FLM (funktionelle Lebensmittel):
Verbesserung körperlicher und geistiger Leistungsfähigkeit, Steigerung des Wohlbefindens, Schutz vor
Krankheiten, Verzögerung des Alterungsprozesses
enthaltene Substanzen der Becel-Margarine und deren Wirkungen:
· Antioxidative Vitami ne:
- Vitamine die nicht vom Körper selbst hergestellt werden können, aber benötigt werden um die
Gesundheit zu erhalten
- viele Erkrankungen wie Krebs, Diabetes werden auf die Wirkung von reaktiven Sauerstoffspezies
zurückgeführt, welche durch antioxidative Vitamine verhindert werden können
 Vitamin C,E, β - Carotin (Vorstufe d. Vitamin A); gesundes Verhältnis: 2 : 1 : 0,1
· F olsäure/B-Vitamine: - präventiv gegen Rückenmarkschädigung des Embryos
- senkt Risikofaktor für Arteriosklerose, ähnliche Gefahr wie Cholesterin
· M ineralstoffe: - jodiertes Salz gegen Kropfbildung
- Calcium für den Knochenaufbau
- Magnesium zur Kontrolle des Blutzuckerspiegels und des Bluthochdrucks
· O mega – 3(6) – Fettsäuren: - essentielle ungesättigte Fettsäuren (z.B. Linolsäure)
- regulierende Wirkung auf Blutdruck, Blutgerinnung, sowie Blutfettspiegel
- Vorkommen: ώ-3: fettreiche Fische (Thunfisch, Lachs)
ώ-6: Sonnenblumen- und Maisöl
· S ekundäre Pflanzeninhaltsstoffe (hier Öle):
- nicht am Energiestoffwechsel und beim Zellaufbau beteiligt, dafür als Abwehrstoffe,
Wachstumsregulatoren und Farbstoffe
- bei Überdosierung schädliche Nebenwirkungen
- cholesterinsenkende chemische Gruppen:
Phytosterine (Pflanzensamen; ähnelt der Struktur von Cholesterin), Saponine (in Hülsenfrüchten,
Kräutern wie Rosmarin; binden Cholesterin), Glucosinolate (in Kreuzblütlern, wie Senf) und Sulfide (in
Liliengewächsen wie Zwiebeln)
Wirkung:
Das Cholesterin gelangt im Darm über die Zotten in die Blutbahn. Die wirksamen cholesterinsenkende
chemische Gruppen haben eine ähnliche Struktur wie das Cholesterin. Sie können so die Aufnahme von
Cholesterin in die Blutbahn behindern. Das Cholesterin wird über den Dickdarm ausgeschieden. Als
Folge sinkt das Gesamtcholesterin.
Pflanzliche Nahrungsmittel dürfen bei Krankheiten, wie Übergewicht oder Osteoporose nicht fehlen. Aber
die Inhaltsstoffe sollten nur bei Ausnahmen (Jodmangel/Schwangerschaft/Krankheit) einzeln eingenommen
werden, ansonsten sollten sie kombiniert werden. Damit die optimale Wirkung entfaltet werden kann, sollte
man FLM über Jahre koordiniert essen; kombiniert mit einer gesunden Ernährung und Sport.
„Die beste Vorbeugung, um den Cholesterinspiegel auf einem normalen Niveau zu halten [...], ist
eine gesunde und cholesterinbewusste Ernährung und ein aktiver Lebensstil[...]“
Quelle: www.becel.de
Die Ernährung gilt als unausgewogen, ja gar schädlich, wenn man nur FLM konsumiert.
Ein Risiko selbst geht von FLM nicht aus, sondern aus der Integration in die täglich Nahrung. So kann eine
unkoordiniert, einseitige Ernährung mit FLM zu Veränderungen der dem Körper bekannten
Nährstoffzusammensetzung führen, was eine Überdosis bestimmter Inhaltsstoffe im Körper zur Folge hat.
Jedoch sind viele Wirkungen, welche uns die Hersteller versprechen, noch nicht 100%ig wissenschaftlich
bewiesen.








Quelle:




ähnliche Referate Functional Food am Beispiel von Becel
Autism
Histoy of Internet
Biology - The cell and its ultrastructure
Principles of Marketing - Advertising



Hier könnt Ihr die DRUCKANSICHT für das Referat öffnen




Tipp:







(c) schulnote.de 2004-2018

MEDIADATEN --- Besucher seit dem 01.09.2006
gesamt: 6724452 - heute: 194 - gestern: 705 - online: 9 - Rekord online: 340 - Rekord Tag: 2801


ID: 2374      Aufrufe seit dem 02.08.2011: 4015