Gesetzliche Maßnahmen zur Festigung Hitlers Macht - schulnote.de 
Akzeptieren

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren



Impressum | Datenschutzerklärung Startseite




 Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

Apache 2 Test Page
powered by CentOS

This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


If you are a member of the general public:

The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

If you are the website administrator:

You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

[ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

About CentOS:

The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

For information on CentOS please visit the CentOS website.

Note:

CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

http://www.internic.net/whois.html





Titel:

Gesetzliche Maßnahmen zur Festigung Hitlers Macht


  Note: 1   Klasse: 11









Arbeit: Hitler festigte seine Macht zum einen durch die “Verordnung des Reichspräsidenten zum Schutz von Volk und Staat” vom 28.02.1933. Die wichtigsten Grundrechte wurden darin außer Kraft gesetzt. Es gab zum Beispiel die Beschränkung der persönlichen Freiheit, die Beschränkung des Rechts der freien Meinungsäußerung, Beschränkung der Pressefreiheit, Beschränkung des Vereins- und Versammlungsrecht und Eingriffe in die Brief-, Post-, Telegrafen- und Fernsprechgeheimnisse. Des weiteren gab es Anordnungen von Hausdurchsuchungen und Anordnungen von Beschlagnahmungen sowie Beschränkungen des Eigentums. Verhaftete hatten nicht mehr das Recht innerhalb von 24 Stunden einem Richter vorgeführt zu werden. Das heißt es war kein Rechtsstaat mehr. Die Landesregierungen und Gemeinden mussten diesen Anordnungen nachkommen. Es wurden hohe Strafen festgelegt. Zum Beispiel das Todesurteil für Hochverrat. Gefängnis oder Geldstrafen wurden bei Zuwiderhandlung gegen diese Verordnung festgelegt. Hindenburg, Hitler, Frick und Dr. Gürtner unterzeichneten die Verordnung.

Zum anderen festigte Hitler seine Macht durch das “Gesetz zur Behebung der Not von Volk und Reich” vom 24.03.1933. Darin wurde festgelegt, das Reichgesetze auch durch die Reichsregierung beschlossen werden konnten. Das bedeutet das es keine unbedingte Gewaltenteilung mehr gibt. Die Reichsgesetze können von der Reichsverfassung abweichen. Unterzeichnet wurde dieses Gesetz von Hindenburg, Hitler, Frick, Freiherr von Neurath und Graf Schwerin von Krosigk.









Quelle:




ähnliche Referate rechnungswesen, grundlagen
Interpretation des Buches Die Judenbuch
Inflation
Die-Mode-des-Mittelalters
Die Stadtentwicklung Sydneys bis heute



Hier könnt Ihr die DRUCKANSICHT für das Referat öffnen




Tipp:







(c) schulnote.de 2004-2018

MEDIADATEN --- Besucher seit dem 01.09.2006
gesamt: 6698508 - heute: 457 - gestern: 879 - online: 13 - Rekord online: 340 - Rekord Tag: 2801


ID: 2291      Aufrufe seit dem 02.08.2011: 8410