Griechische und Römische Kunst - schulnote.de 
Akzeptieren

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren



Impressum | Datenschutzerklärung Startseite








Titel:

Griechische und Römische Kunst


  Note: 1   Klasse: 6









Arbeit: Griechische und Römische Kunst


Geschichte

900-700 Geometrischer Stil

700-480 Archaik (von griech. arché = Anfang)

„des sterblichen Menschen in seiner irdischen Vollkommenheit“

..._ Kuros

..._ Kore

480-460 Strenger Stil (trauriger Ausdruck, harte Konturen, Muskeln werden

erkennbar; wegen Perserkriege)

460-320 Klassik

..._ Phidias (Olympia)

..._ Polyklet (Athen)

..._ Praxiteles

..._ Kontrapost (bei Plastiken, die Verschiebung der

waagrechten Körperachsen zueinander)

..._ Ponderation (bei Plastiken, Drehung der Körperachsen

räumlich parallel zueinander)

320-30 Hellenismus

..._ Pergamonaltar


Säulenordnungen

Dorische Säulenordnung

..._ Echinus + Abakus

..._ Keine Basis

..._ Krepsis + Stylobat

..._ Schlichter, harter, „männlicher“ Stil

..._ Spitze Stege

..._ Breite Säulen

..._ z. B. Tempel in Paestum, Sonderfall: Tholos (Rundtempel) in Delphi


Ionische Säulenordung

..._ Kapitell: Volute + ionisches Kyma

..._ Breitere Stege

..._ Zierrillen unterhalb des Kapitells

..._ Basis: Wulst-Hohlkehle-Wulst

..._ Zierlichere Säulen

..._ „weiblicherer“, lebensfreudigere Stil


Korinthische Säulenordnung

..._ Kapitell: Akanthusblätter

..._ Ansonsten ähnlich ionische Säulenordnung


Kleinasiatisch-ionische Säulenordnung

..._ Ähnlich ionische Säulenordnung

..._ Zahnschnittfries statt Figurenfries

..._ Vaszien (Feineinteilung des Architravs)

..._ z. B. Erechteion


Attisch-ionische Säulenordnung

..._ ähnlich ionische Säulenordnung

..._ Figurenfries (keine Triglyphen oder Methopen)


Tempel

..._ (Doppel-)Antentempel Wangen auf einer bzw. zwei Seiten

..._ (Amphi-)Prostylos Säulenreihe auf einer bzw. zwei Seiten

..._ Peripteros eine zusätzliche Säulenreihe

..._ Dipteros zwei zusätzliche Säulenreihen


Römische Kunst

Die röm. Kunst ging aus der Verschmelzung von etruskischer und griechischer Kunst hervor.


Bauwerke

..._ Aquädukte, Basiliken, Thermen, Triumphbögen, Stadttore, Tempel etc.


Atriumhaus

..._ Seit 4 Jh. vor Christus verbreitetes Stadthaus


Insulae

..._ Seit 2. Jh. v. Chr. normales Stadthaus, wegen Platzmangel. Entspricht aufgestocktem Atriumhaus.


Römisches System

..._ Säulenordnung (dorische, ionische und korinthische in einem Bauwerk)








Quelle: keine Angaben




ähnliche Referate Proteine
Definition Differenzierung von Mythos und Legende
Übersetzung Plinius-Briefe
Die Stadtentwicklung Sydneys bis heute
Liedanalyse von Winterreise von Franz Schubert



Hier könnt Ihr die DRUCKANSICHT für das Referat öffnen




Tipp:







(c) schulnote.de 2004-2018

MEDIADATEN --- Besucher seit dem 01.09.2006
gesamt: 6840733 - heute: 40 - gestern: 635 - online: 3 - Rekord online: 340 - Rekord Tag: 2801


ID: 563      Aufrufe seit dem 02.08.2011: 4092