Haiti - schulnote.de 
Akzeptieren

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren



Impressum | Datenschutzerklärung Startseite








Titel:

Haiti


  Note: 2-   Klasse: 8









Arbeit: Haiti

Allgemein

Haiti besteht aus zwei Halbinseln und liegt in Südamerika. Die Hauptstadt mit etwa 743.000 Einwohnern ist Port-au-Prince. Insgesamt wohnen in Haiti ca. 7 Millionen Einwohner. Das sind 252 Einwohner pro Quadratkilometer. Etwa 68 % der Einwohner arbeiten in der Landwirtschaft. In Deutschland arbeiten nur 3 % der Einwohner in der Landwirtschaft. Daraus kann man schließen, dass Haiti ein ziemlich armes Land ist. 95 % der Einwohner stammen von Sklaven aus Afrika ab.
Es besteht eine 6 jährige Schulpflicht, allerdings gehen viele Kinder nicht in die Schule, weil es zuwenig Lehrer gibt.


Politik

Nach der Französischen Revolution (1789) kam es zu Aufständen der Sklaven und zu ihrer Befreiung. 1804 wurde die Insel für unabhängig erklärt. Zwischen 1915 und 1934 besetzten die Amerikaner die Insel weil es dort immer wieder zu Machtkämpfen kam.

Haïti unterzeichnete am 26. Juni 1945 die Charta der Vereinten Nationen und zählt zu den 51 Gründungsmitgliedern.
Bis 1957 hatte Haiti eine Militärregierung.
1957 wurde François Duvalier (genannt „Papa Doc”) zum Präsidenten gewählt.
Er festigte seine Herrschaft, indem er sein Volk gewaltsam unterdrückte und seine politischen Gegner hinrichtete.
1971 wurde Duvaliers Sohn Jean Claude (genannt „Baby Doc”) zum Nachfolger ernannt.
Es kam immer wieder zu Aufständen, deswegen floh er 1986 ins Exil.
Alle nachfolgenden Präsidenten wurden durch politische Aufstände oder das Militär verjagt.

Landschaft

Der höchste Berg von Haiti ist mit 2680 Metern der Pic la Selle.
Der längste Fluss ist der Artibonite.
Die Temperatur liegt durchschnittlich bei 26 °C. In Haiti werden Mais, Maniok, Süßkartoffeln, Mangos, Bohnen, Reis und Bananen angebaut.

Voodookultur

Der Voodooglauben entstand durch die Mischung verschiedenen Glaubens und Religionsformen.
Die Voodookultur hat viel mit Magie und Heilung zu tun.
Es gibt viele strenge und gewalttätige Götter und einige friedliche Götter.
Der Voodookult hat über 260 Götter.
Die ursprüngliche Voodookultur kommt aus Benin in Afrika.









Quelle: nicht vorhanden




ähnliche Referate Die Außenpolitik der USA
Christoph Kolumbus
Die erste Reise von Christopf Kolumbus
Korruption - Verbreitung, Ausmaß, Auswirkung und Bekämpfung am Beispiel der Europäischen Union
Ländernamen



Hier könnt Ihr die DRUCKANSICHT für das Referat öffnen




Tipp:







(c) schulnote.de 2004-2018

MEDIADATEN --- Besucher seit dem 01.09.2006
gesamt: 6904185 - heute: 148 - gestern: 813 - online: 6 - Rekord online: 340 - Rekord Tag: 2801


ID: 29      Aufrufe seit dem 02.08.2011: 1821