Hermelin - schulnote.de 
Akzeptieren

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren



Impressum | Datenschutzerklärung Startseite








Titel:

Hermelin


  Note: 1   Klasse: 7









Arbeit: Der Hermelin

Aussehen:

Der Hermelin (mustela erminea ),auch im Winter Kurzschwanzwiesel und im Sommer grosses Wiesel genannt, hat in den wärmeren Jahreszeiten einen braunen Rücken, der in den kühleren Jahreszeiten dann zu weiss wechselt. Die Unterseite bleibt das ganze Jahr lang weiss. Oft verwechselt man den jungen Hermelin mit dem erwachsenen Mauswiesel. Doch der Unterschied ist leicht zu erkennen: Der Hermelin hat IMMER ein schwarzer Schwanz. Der Fellwechsel ist im Frühling und im Herbst. Der Wechsel dient als Tarnung vor seinen vielen Feinden. Die Augen des Wiesels können dunkelbraun bis zu schwarz sein. Die ausgewachsenen Männchen sind etwas schwerer und grösser als die Weibchen. Solch ein Männchen kann bis zu 30cm. gross werden und ca. bis zu 350g. wiegen. Ein erwachsenes Weibchen dagegen wird nur bis zu 25cm. gross und hat ein Gewicht von bis zu 300g.

Lebensraum:

Hermeline leben in Wäldern, Parklandschaften, offenen Kultursteppen, Hecken, Dünen, Alpweiden bis zu 3000M. ü. M., Siedlungen und im Röhricht in einem Bau. Man findet sie in Kanada, Deutschland wie auch im Neufundland und bei uns in der Schweiz. In der Schweiz leben sie vor allem in den Alpen, damit sind diese Kantone die im Süden und Osten der Schweiz liegen gemeint. Wie man wahrscheinlich schon gemerkt hat, machen Hermeline keinen Winterschlaf.

Speisezettel:

Hermeline fressen am liebsten Kleinvögel, Rebhühner, Junghasen, Frösche, Insekten, Mäuse, und ob man es glaubt oder nicht: Ratten. Obwohl eine solch grosse Ratte circa 5 mal so viel wiegt wie ein Hermelin, kann dieser die Ratte töten und ihr Fell als Decke für das Nest oder für kalte Tage benutzen. Da die Hermeline aber auch gute Schwimmer sind, jagen sie ab und zu auch einen Fisch. Da die Hermeline aber auch hervorragende Kletterer sind, fressen sie auch gerne Eichhörnchen. Hermeline gelten als bösartige Tiere, weil sie manchmal mehr töten als sie fressen können. Sie lassen dann einfach ihre nicht gefressene Beute verfaulen.
Obwohl diese Tiere für einen Menschen nicht so erscheinen, ist es besser für sie und ihren Haustieren ihnen auszuweichen. Denn wenn ein Hermelin ein Mensch mit einem Rebhuhn verwechselt, oder aggressiv wird, so ist das nicht so lustig, da solch ein Biss schaurig weh tun kann. Der Hermelin steht aber auch auf dem Speisezettel der Raubvögel und Raubtieren. Zum Beispiel: auf der Liste des Fuchses wie auch der Eule und dem Falken wie noch vielen mehr.

Paarung:

Hermeline sind Einzelgänger. Das heisst sie leben nicht so wie zum Beispiel das Pferd in einer Herde. Sie sind nur eine gewisse Zeit zusammen, dann verlassen sich das Männchen und das Weibchen wieder. Paaren tun sich die Hermeline zwischen Februar und März. Die Tragzeit dauert ca. 9 Wochen. Die Weibchen bringen dann meist 5-8 Junge zur Welt. Die Jungtiere bekommen erst nach ein paar Wochen ein Fell, das bedeutet sie kommen also nackt zur Welt. Auch können sie noch nicht sehen. Das Sehen wird dann auch nach ein paar Wochen kommen (ist bei jedem Jungtier unterschiedlich.). Die jungen Hermeline sind sehr verspielt. Sie jagen und kämpfen miteinander. So lernen sie wie man als erwachsenes Wiesel auf seine Beute losgeht. Dies geht immer sehr heftig zu und her. Und man meint sie beissen einander beim Spiel fest, doch dies täuscht, es tut ihnen nämlich gar nicht weh.


Züchtung:

Oft züchten Menschen Hermeline wegen ihres Felles. Sind sie dann ausgewachsen, ziehen sie ihnen das Fell über die Ohren. Daraus werden dann vor allem Pelzmäntel und Schäle gemacht, welche danach zu einem sehr hohen Preis verkauft werden.










Quelle: Bilder: www.google.ch




ähnliche Referate Hermelin
Leonardo da Vinci
Leonardo da Vinci



Hier könnt Ihr die DRUCKANSICHT für das Referat öffnen




Tipp:







(c) schulnote.de 2004-2018

MEDIADATEN --- Besucher seit dem 01.09.2006
gesamt: 6778636 - heute: 654 - gestern: 1529 - online: 12 - Rekord online: 340 - Rekord Tag: 2801


ID: 2402      Aufrufe seit dem 02.08.2011: 5874