Magnetismus - schulnote.de 
Akzeptieren

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren



Impressum | Datenschutzerklärung Startseite




 Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

Apache 2 Test Page
powered by CentOS

This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


If you are a member of the general public:

The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

If you are the website administrator:

You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

[ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

About CentOS:

The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

For information on CentOS please visit the CentOS website.

Note:

CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

http://www.internic.net/whois.html





Titel:

Magnetismus


  Note: 1   Klasse: 9









Arbeit: Magnetismus

Fragen:

1. Welche Stoffe sind magnetisierbar(ferromagnetisch)?
2. Welche Wirkung geht von Magneten aus?
3. An welchen Stellen eines Magneten ist die Anziehungskraft am größten?
4. Welche Kraftwirkung üben zwei ungleichartige Pole von Magneten aufeinander aus?
5. Was versteht man unter einem magnetischem Feld?
6. Welche Richtungen haben magnetische Feldlinien?
7. Was versteht man unter einem homogenen Magnetfeld?
8. Welche Wirkung hat Eisen auf ein Magnetfeld?
9. Warum wird Eisen im magnetischen Feld selbst zu einem Magneten?
10. Auf welche zwei Arten kann man einen Dauermagneten herstellen?
11. Was versteht man unter Remanenz?
12. Wie kann der remanente Magnetismus(Restmagnetismus) eines Werkstücks beseitigt werden?
13. Nennen Sie einige Anwendungen von Dauermagneten.

Antworten:


1. Eisen (Stahl), Gusseisen, Nickel und Kobalt.
Man nennt diese Stoffe auch ferromagnetisch, weil sie sich magnetisch wie Eisen(lat. Ferrum) verhalten.
2. Magnete ziehen Teile aus Eisen, Nickel und Kobalt an und halten sie fest.
3. An den beiden Polen.
In der Mitte des Magneten, der so genannten neutralen Zone, besitzt der Magnet keine Anziehungskraft.
4. Ungleichartige Pole ziehen sich an.
5. Den Raum, in dem magnetische Kräfte wirken.
6. Magnetische Feldlinien verlaufen außerhalb des Magneten vom Nordpol zum Südpol, innerhalb des Magneten vom Südpol zum Nordpol.
7. Ein magnetisches Feld mit parallelen Feldlinien, die voneinander gleichen Abstand haben.
8. Die Feldlinien verlaufen bevorzugt durch das Eisen.
9. Weil sich die so genannten Elementarmagnete ausrichten.
10. Durch Bestreichen eines Stahlstücks mit dem Pol eines Dauermagneten oder mit Hilfe einer von Gleichstrom durchflossenen Spule, in die das Stahlstück gebracht wird.
11. Remanenz ist der Restmagnetismus, der nach dem Magnetisieren zurückbleibt.
12. Durch ein abnehmendes magnetisches Wechselfeld, z.B. indem man das Werkstück langsam aus einer von Wechselstrom durchflossenen Spule herauszieht, ferner durch Glühen oberhalb der Curie-Temperatur.
13. Haftmagnete, Drehspulinstrumente, Bremsmagnete in Zählern, Kopfhörer, Fahrraddynamos









Quelle: Unterricht Physiklehrbuch




ähnliche Referate Magnetismus
H. Hertz und G. Hertz und deren Bedeutung für die Physik
Isotope,
Entdeckung des Atoms
Magnethismus



Hier könnt Ihr die DRUCKANSICHT für das Referat öffnen




Tipp:







(c) schulnote.de 2004-2018

MEDIADATEN --- Besucher seit dem 01.09.2006
gesamt: 6724221 - heute: 668 - gestern: 703 - online: 7 - Rekord online: 340 - Rekord Tag: 2801


ID: 2088      Aufrufe seit dem 02.08.2011: 12529