Nathan der Weise Tempelherr - schulnote.de 
Akzeptieren

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren



Impressum | Datenschutzerklärung Startseite




 Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

Apache 2 Test Page
powered by CentOS

This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


If you are a member of the general public:

The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

If you are the website administrator:

You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

[ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

About CentOS:

The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

For information on CentOS please visit the CentOS website.

Note:

CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

http://www.internic.net/whois.html





Titel:

Nathan der Weise Tempelherr


  Note: 2   Klasse: 11









Arbeit: Hausaufgabe:
Nathan der Weise
Tempelherr
Charakterisierung:
Der junge Tempelherr ist christlicher Abstammung und Mitglied eines Ordens, der an den
Kreuzzügen teilgenommen hat ( -> fanatischer Christ). Als strenggläubiger Christ vertritt er
die üblichen Vorurteile gegenüber Juden. Dies tut er auf eiskalte und schroffe Weise. Er hält
sich anfangs stets verschlossen - ein Zeichen seiner Unaufgeklärtheit. Für ihn ist es außerdem
selbstverständlich, zu helfen.
Später ist er offen für andere Meinungen und Ansichten, deshalb kann er zu Nathan, einem
Juden, eine Freundschaft aufbauen. Diese wird sein gesamtes Bewusstsein verändern.
Dadurch, dass der Tempelherr schnell verwirrt ist, missversteht er Zusammenhänge, was dazu
führt, dass er schnell erbost. Dies macht die Freundschaft zu Nathan nicht immer leicht.
Entwicklung während des Stücks:
Der Tempelherr wird als einziger von 20 Gleichgesinnten vom muslimischen Sultan Saladin
begnadigt, da er dessen verstorbenen Bruder Assad ähnlich sieht.
Glücklicherweise ist er gerade zu stelle als Nathans Haus in Flammen aufgeht. Er rettet
dessen Tochter Recha. Nathan schickt Daja um den Tempelherrn einzuladen, aber der lehnt es
ab, mit Juden zu verkehren. Nathan passt ihn auf der Straße ab und obwohl sich der
Tempelherr zunächst abweisend verhält, gelingt es Nathan allmählich, ihn durch seine
tolerante und offene Haltung für sich einzunehmen. Nathan lädt ihn zu sich nachhause ein.
Dort verliebt er sich in Recha, eine Jüdin. Ungeachtet der Religionsunterschiede und seines
Keuschheitsgelübdes hält der Tempelherr um die Hand Rechas an. Als er erfährt, dass Recha
adoptiert wurde und ihre Eltern leibliche Christen waren, denkt der Tempelherr alles würde
sich dem Guten zuwenden.
Doch dann stellt sich heraus, dass Recha, die Pflegetochter eines Juden, und der christliche
Tempelherr Geschwister und die Kinder von Assad sind. Sie sind Nichte und Neffe eines
muslimischen Herrschers. Obwohl sie in drei verschiedenen Religionen aufgezogen wurden,
gehören sie ein und derselben Familie an.
Verhältnis zur Religion:
Der Tempelherr steht anfangs voll und ganz hinter seiner Religion, dem Christentum.
Sein Glaube ist so stark, dass er ins Kloster geht und später auch für seine religiösen
Ansichten gegen andere Religionen in den Krieg zieht.
Er hat Vorurteile gegen andere Religionen (Judentum), „Der reiche Jude war mir nie der
bessere“ und empfindet es als nichtig. „Wenn auch nur das Leben einer Jüdin“
Anfangs herrschen Spannungen zwischen Christ und Jude.
Durch den Juden Nathan lernt er die Realität kennen, welche vollkommen anders ist als das,
was seinen Hass schürte. Er findet in einem Juden einen Freund und in dessen Tochter eine
Geliebte. Ab diesem Moment interessieren ihn Religionsunterschiede und
Keuschheitsgelübde nicht mehr.
Dennoch entsetzt es ihn, dass Nathan als Jude eine Christin aufzieht und denunziert Nathan
bei seinem Oberhaupt, dem Patriarchen. Dies erachtet er in einem Moment seiner Verwirrung
als nötig und so sucht er in seiner Verwirrung um Rechas wahren Glauben wieder Hilfe bei
religiös Gleichgesinnten.
Verhältnis zur Aufklärung:
Anfangs ist der Tempelherr vollkommen unaufgeklärt und stellt sich gegen die Aufklärung.
Bis er auf Nathan trifft, welcher die Rolle des vernunftbestimmten Aufklärers innehat.
Nathan ist die spätere Aufgeklärtheit des Tempelherrn zu verdanken. Ihm gelingt es, den
Tempelherrn für seine Meinung zu öffnen, da dieser seine tolerante Haltung schätzt und
dessen Argumente auf sich einwirken lässt. Nathan lehrt ihn, dass nicht die Regeln sein
handeln bestimmen sollen, sondern die Erkenntnis. Er erkennt das Ziel der Aufklärung:
Einsicht durch Vernunft.








Quelle:




ähnliche Referate Nathan der Weise - Tempelherr
Aufklärung - Hauptwerke und Autoren
Draußen vor der Tür - Wolfgang Borchert
Die wichtigsten literarischen Epochen
Epoche - Aufklärung



Hier könnt Ihr die DRUCKANSICHT für das Referat öffnen




Tipp:







(c) schulnote.de 2004-2018

MEDIADATEN --- Besucher seit dem 01.09.2006
gesamt: 6721908 - heute: 32 - gestern: 1120 - online: 3 - Rekord online: 340 - Rekord Tag: 2801


ID: 2376      Aufrufe seit dem 02.08.2011: 22034