Rassismus - schulnote.de 
Akzeptieren

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren



Impressum | Datenschutzerklärung Startseite




 Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

Apache 2 Test Page
powered by CentOS

This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


If you are a member of the general public:

The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

If you are the website administrator:

You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

[ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

About CentOS:

The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

For information on CentOS please visit the CentOS website.

Note:

CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

http://www.internic.net/whois.html





Titel:

Rassismus


  Note: 1-2   Klasse: 10









Arbeit: Liebe Mitschülerinnen und Mitschüler,

wer kennt sie nicht? Die glatz- und hohlköpfigen Schläger ,auch als Neo- Nazis,
Faschisten oder Rassisten bekannt. In dieser Rede möchte ich ein kurzes Statement über rechtsradikale Nationalisten abgeben.

In den letzten Jahren gab es immer wieder kleine Gruppen von Nazis ,die ihre Mitmenschen in Angst und Schrecken versetzt haben.
Nazis,die rassistische Ideologien verbreitet haben.
Nazis, die Asylbewerberheime in Brand gesetzt haben.
Wir können diesen Hass nicht mehr länger dulden! Nach über einem halben Jahrhundert –sag ich euch-muss dieses Drama endlich ein Ende finden. Wir müssen endlich etwas gegen Rassismus, gegen Antisemitismus und gegen Intoleranz unternehmen.
Das dritte Reich ist längst vorbei und noch immer verfolgt uns diese rechte Plage.
Natürlich können wir niemals vergessen, was damals passiert ist, aber sollten wir nicht endlich wieder anfangen positive Geschichte zu schreiben? Heißt es nicht im Grundgesetz:
„Die Würde des Menschen ist unantastbar“?
Nun frage ich euch –Warum?
Warum können diese engstirnigen, dummen Nazis immer noch ausländische Mitbürger auf der Straße verhauen?
Warum können sie immer noch Obdachlose tot treten?
Warum können sie unser tägliches Leben zerstören?- Ich sag’s euch:
Weil wir uns nicht wehren!
Wir müssen anfangen für unsere Rechte zu kämpfen und dürfen uns nicht von diesen menschenverachtenden Faschisten hindern lassen.

Wir brauchen ein Land, wo niemand Angst vor Verfolgung und Gewalt haben muss. Einfach nur ein Land indem man seinen Glauben ausleben kann ohne Angst vor Schlägen haben zu müssen!
Wir brauchen ein tolerantes Deutschland. Und deshalb fordere ich Mut zur Zivilcourage.
Nur wir können sie endlich stoppen!

Wenn keine Synagoge mehr brennt,
wenn kein Ausländer mehr um sein Leben bangen muss,
wenn kein Punk am Hbf halb tot getreten wird,
dann (und auch nur dann) sind wir den Faschismus endlich los!









Quelle:




ähnliche Referate Peter Singer - Weshalb Töten Unrecht ist
Preußen - Gescheiterte Revolution von 1848 - Beginn 1 WK
Nationalsozialismus - Faschismus
Ödön von Horvath
Fremdenfeindlichkeit



Hier könnt Ihr die DRUCKANSICHT für das Referat öffnen




Tipp:







(c) schulnote.de 2004-2018

MEDIADATEN --- Besucher seit dem 01.09.2006
gesamt: 6720741 - heute: 1049 - gestern: 1105 - online: 9 - Rekord online: 340 - Rekord Tag: 2801


ID: 1887      Aufrufe seit dem 02.08.2011: 1128