Rotmilan - schulnote.de 
Akzeptieren

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren



Impressum | Datenschutzerklärung Startseite




 Web Server's Default Page
Web Server's Default Page

This page is generated by Plesk, the leading hosting automation software. You see this page because there is no Web site at this address.

You can do the following:

  • Create domains and set up Web hosting using Plesk.
What is Plesk

Plesk is a hosting control panel with simple and secure web server and website management tools. It was specially designed to help IT specialists manage web, DNS, mail and other services through a comprehensive and user-friendly GUI. Learn more about Plesk.





Titel:

Rotmilan


  Note: 3   Klasse: 6









Arbeit: Der Rotmilan


Allgemeines

Der Rotmilan lebt in Europa, Westasien, Nordafrika, auf den Kanaren und auf den Kapverdischen Inseln. Der Rotmilan lebt gerne in abwechslungsreichen Landschaften, oft in hügeligem und bergigem Gelände, auch gerne am Wasser und kann bis zu 30 Jahre alt werden.
Er gehört zur Ordnung der Greifvögel, zur Familie Habichtartige und zu der Unterfamilie Milane. Sein Ruf ist ein „wiu-wiuwiuwiuwiuwiu.“
Der Rotmilan wurde im Jahr 2000 zum Vogel des Jahres ernannt.

Bestand

Der Bestand der Rotmilane ist gefährdet und wurde im Jahr 2000 auf 17.400 bis ca. 22.600 Brutpaare weltweit geschätzt. Davon 9.000 bis 12.100 in Deutschland.

Nahrung

Der Rotmilan frisst Kleinsäuger, vor allem Mäuse und Feldhamster, Reptilien, Fische, Frösche, Regenwürmer, Insekten, Aas und andere Vögel, die er im Flug fängt. Größere Tiere z. B. Hasen tötet er mit Schnabelhieben auf den Kopf.


Aussehen

Der Rotmilan hat einen hellen Kopf, einen gelben ca. 3 cm langen Schnabel und rotbraunes Gefieder. Er hat einen langen, rostroten gegabelten Schwanz. Neben dem Steinadler ist er der größte Greifvogel bei uns.

Gewicht und Größe

Der Rotmilan wiegt ca. 750-1.000 g. Er hat eine Größe von ca. 65 cm und eine Flügelspannweite von 150 cm.

Fortpflanzung

Der Rotmilan baut seine Nester auf Bäumen in ca. 30 Metern Höhe. Er legt 2-3 Eier pro Jahr. Die Brutzeit beginnt Ende März bis Anfang April und dauert ca. 32 Tage. Die Eier sind rötlich oder braunviolett gepunktet und wiegen ca. 60 g. Die Jungen sind Nesthocker und beginnen nach ca. 45 Tagen mit ihren ersten Flugversuchen.










Quelle:




ähnliche Referate Rotmilan



Hier könnt Ihr die DRUCKANSICHT für das Referat öffnen




Tipp:







(c) schulnote.de 2004-2018

MEDIADATEN --- Besucher seit dem 01.09.2006
gesamt: 6807273 - heute: 84 - gestern: 776 - online: 6 - Rekord online: 340 - Rekord Tag: 2801


ID: 2094      Aufrufe seit dem 02.08.2011: 1305