Small World von Matrin Suter - schulnote.de 
Akzeptieren

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren



Impressum | Datenschutzerklärung Startseite








Titel:

Small World von Matrin Suter


  Note: 2+   Klasse: 10









Arbeit: Buchbesprechung zu:
Small World von Martin Suter



Personen, Ort, Zeit:
Die Geschichte spielt in Österreich, in unserer Zeit. Die Hauptperson ist Konrad Lang, ein älterer Herr ohne Familie. Konrad Lang hat keine Ausbildung und findet daher keine Arbeit, doch lassen die Kochs ihn für sich kleinere Arbeiten übernehmen. Konrad Lang kennt die Familie Koch schon sehr lange, da er bei ihnen aufgewachsen ist und mit Thomas Koch zur Schule gegangen ist. Als Kind musste er immer das tun was Thomas auch tat. Die Kochs sind eine reiche Familie und Besitzer der Kochwerke, die Familie besteht aus:

Elvira Koch:
Elvira Koch ist 80 Jahre alt, Diabetikerin, Witwe von Wilhelm Koch, ehm. Besitzer der Kochwerke, und die Stiefmutter von Thomas Koch. Bei ihr ist Konrad aufgewachsen. Elvira führt die Kochwerke mit sicherer Hand und hat sie zu dem gemacht was sie heute sind, ein mächtiger Konzern. Sie würde alles tun um die Kochwerke zu beschützen oder zu verbessern, um so seltsamer ist, dass sie Konrad immer eine neue Arbeit gibt egal was er falsch macht.

Thomas Koch:
Sohn von Wilhelm Koch, Thomas ist 53 Jahre alt und leitet seit 10 Jahren offiziell die Kochwerke, doch Elvira guckt ihm immer über die Schulter und führt die Kochwerke noch immer. Als Kind wollte er immer, dass Konrad bei ihm bleibt, doch er verstößt ihn auch immer wieder, je nach Laune. Er heiratete Konrads erste große Liebe Elisabeth, sie bekamen einen Sohn namens Urs.
Urs Koch:
Urs Koch ist im Umgang mit Firmen begabt, deswegen sieht Elvira ihn auch als würdigen Nachfolger und leitet sein Leben so, dass es perfekt für einen Geschäftsführer wird.

Handlung:
Am Anfang der Geschichte ist Konrad Hausmeister der Ferienvilla der Kochs, doch durch ein Missgeschick brennt die Villa ab. Doch die Kochs bestrafen ihn nicht, im Gegenteil, sie bezahlen seine Kaution und geben ihm eine Unterkunft und monatlich kriegt er Geld. Mit dem Geld geht er immer im Lokal gegenüber essen und fängt an zu trinken. Später lernt Konrad Rosemarie Haug kennen sie verstehen sich sehr gut. Konrad kann mit ihr über alles reden. Er will aufhören zu trinken weil er sich an manche Sachen nicht mehr erinnern kann, dabei hatten die Kochs ihm gerade mehr Geld gegeben damit er sich „ zu Tode trinkt“. In dieser Zeit heiratet auch Urs Simone Hauser. Doch ihre Ehe ist voller Krisen, da Urs fremd geht. Konrads kleinen Vergesslichkeiten mehren sich, doch obwohl Rosemarie ihm rät zum Arzt zu gehen tut er dies nicht. Konrad und Rosemarie machen Winterurlaub. In einer Nacht läuft er weg und schläft im Schnee ein, dort wird er gefunden und mit Erfrierungen ins Krankenhaus gebracht, wo ihn Dr. Felix Wirth auf Alzheimer untersucht, die Untersuchung ist soweit dies geht positiv. Rosemarie will ihn zuhause pflegen und stellt Pflegepersonal ein. Doch trotz aller Liebe zu Konrad Lang steigen ihr die ständigen Aufstände von Konrad über den Kopf. Daher gibt sie ihn in ein Pflegeheim. Als er sie gar nicht mehr erkennt und sich lieber von der Feuertreppe stürzt, als mit ihr zu reden, lässt sie langsam den Kontakt abbrechen, sie beginnt ein Verhältnis mit Dr. Felix Wirth. Doch auch im Pflegeheim geht es Konrad nicht besser., , Simone Koch besucht Konrad immer öfters er tut ihr leid. Sie will für ihn ein Pflegeheim im Gästehaus einrichten. Elvira lässt es zu, warum weiß niemand. Er Kann jetzt zwar besser betreut werden, trotzdem verschlechtert sich sein Zustand weiter. Der Assistent von Elvira dreht auf ihren Befehl die Heizung im Gästehaus ab, dadurch bekommt Konrad eine Lungenentzündung an der er fast stirbt.
Doch der Behandelnde Dr. hat gute Nachrichten, er hat ein Mittel entwickelt, das die Krankheit vielleicht stoppen kann. Nachdem sie eine Genehmigung für die Anwendung haben, lassen sie es Konrad inhalieren, doch nachdem 80% inhaliert wurden reißt sich Konrad die Maske vom Kopf. Man ist sich nicht sicher ob 80% reichen doch man hofft. Um Konrads Zustand zu verbessern besorgt sich Simone Fotos bei Elvira aus Konrads Jugend, indem sie bei ihr einbricht. Konrad braucht aber immer weiter zurückliegende Fotos, da sein Gedächtnis langsam zerstört wird. Simone fällt langsam auf, das mit der Vergangenheit irgendwas nicht stimmen kann, da Konrad seltsame Sachen erzählt und in den Fotoalben Fotos fehlen. Auch Urs fällt etwas auf und so fragt er Elvira. Nach einiger Zeit klärt sie ihn über ihr dunkles Geheimnis auf:
Mit 14 Jahren wurde Elvira von einem Arbeitskollegen ihres Vaters vergewaltigt. Sie wurde schwanger und bekam ein Kind. Diese Kind nannte sie Konrad und gab es ihrer Schwester Anna. Dann wurde sie noch mal schwanger und nach einem Abtreibungsversuch ihrer Schwester konnte sie keine Kinder mehr kriegen. Mit 19 heiratet sie Wilhelm Koch. Dieser hat einen Sohn namens Thomas. Anna und Elvira ermorden Wilhelm mit Insulin. Nach seinem Tod vertauschten sie die beiden Kinder, da Elvira lieber ihren Sohn als Erben haben will.
Damit ist Konrad in Wirklichkeit Thomas Koch, der rechtmäßige Erbe und Elvira wollte ihn immer bei sich haben, da sie Angst hatte er könnte sich an alles erinnern.
Urs informiert sich bei einem Freund und erfährt, das Elvira nichts geschehen kann, da alles verjährt ist. Bevor er Elvira diese Nachricht überbringen kann versucht Elvira Konrad mit Insulin umzubringen, doch es scheitert, da die Schwester Konrad nach dem Konsum mit Honigmandeln füttert. Als Elvira hört das Konrad überlebt hat und das ihr Mordversuch auf Videoband aufgezeichnet ist bringt sie sich mit Insulin um. Nach einiger Zeit zeigt Konrad keine Verschlechterung mehr und er erinnert sich sogar daran was er gestern oder heute morgen getan hat. Das Medikament wird 2 Jahre später veröffentlicht.


Zentrale Aussagen:

Es ist besser ohne Lüge zu leben, da eine Lüge irgend wann auffliegen kann und bis dahin fürchtet man sich davor und tut vielleicht Sachen die man gar nicht tun will.
Eine Aufgabe im Leben ist wichtig. Nur versorgt zu sein reicht nicht aus. Die Persönlichkeit kann sich nicht richtig entwickeln und der Mensch sucht sich Ersatz in Oberflächlichkeiten oder Drogen.
3. Auch alte und kranke Menschen können liebenswert sein, nicht nur junge und schöne


Persönliche Meinung:

Das Buch lässt sich gut lesen und ist, bis auf den etwas schwer zu verstehenden Schluss, gut verständlich. Gute Verbindung von Krimi und Krankheitsgeschichte. Es ist interessant was man über Alzheimer erfährt. Ich denke Small World ist für eine 10. Klasse gut geeignet.








Quelle: keine Angaben




ähnliche Referate Space
Small World von Matrin Suter



Hier könnt Ihr die DRUCKANSICHT für das Referat öffnen




Tipp:







(c) schulnote.de 2004-2018

MEDIADATEN --- Besucher seit dem 01.09.2006
gesamt: 6670678 - heute: 641 - gestern: 756 - online: 7 - Rekord online: 340 - Rekord Tag: 2801


ID: 56      Aufrufe seit dem 02.08.2011: 1359