Ungarn - schulnote.de 
Akzeptieren

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren



Impressum | Datenschutzerklärung Startseite








Titel:

Ungarn


  Note: 1-   Klasse: 10









Arbeit: Ungarn

Kurzinformationen:
Name:
ungarisch: Magyarország
amtlich: Magyar Köztársaság
deutsch: Ungarische Republik
Hauptstadt: Budapest; 1 838 753 Einwohner (1999)
Staatsform: Republik
Fläche: 93 032 km²
Einwohner: 10 022 000 (2000)
Bevölkerungsdichte: 108 je km²
Verwaltungsgliederung: 20 Bezirke (Megye)
Amtssprache: Ungarisch
Nationalfeiertage: 15.3.; 20.8.; 23.10.
Währung: 1 Forint (Ft) = 100 Fillér (f) (1 US-$ = 246,72 Ft; 1 EUR = 244,67 Ft)
Zeitzone: MEZ
Klima: gemäßigt-kontinental, mit atlantischen und subtropisch-mediterranen Einflüssen
Höchste Erhebung / Größtes Gewässer: Kékestetö 1014 m / Balaton (Plattensee) 370km²
Bruttosozialprodukt je Einwohner: 4710 US-$ (2000)
Lebenserwartung: 71 Jahre (2000)
Wirtschaft: Dienstleistung 61,3%; Industrie 32,9%; Landwirtschaft 5,8% (1997)
Wichtige Städte:
Debrecen (204.000 Einwohner)
Miskolc (173.000)
Szeged (185.000)
Pécs (158.000)
Győr (128.000)
Nyíregyháza (113.000)
Székesféhervár (105.000)



Lage:
-> Lage- und Bezirkskarte Ungarn liegt im Südosten Mitteleuropas, hat keinen Zugang zum Meer und grenzt im Norden an die Slowakische Republik, im Nordosten an die Ukraine, im Osten an Rumänien, im Süden an Jugoslawien (Serbien und Montenegro), Kroatien, Slowenien, im Westen an Österreich.

Landesnatur und Klima:
-> Karte Ungarn liegt im Pannonischen Becken; es umfasst hauptsächlich das vom Ungarischen Mittelgebirge geteilte Ungarische Tiefland, das von Donau und Theiß, den Hauptflüssen des Landes, durchzogen wird. Im Südwesten zwischen Donau und Drau erhebt sich das Transdanubische Hügelland mit dem Mecsekgebirge (bis 682 m über dem Meeresspiegel); an der österreichischen Grenze hat Ungarn Anteil an den Ausläufern der Alpen. Größte See ist der Plattensee; zu Ungarn gehört außerdem der südlichste Teil des Neusiedler Sees. Rund 19% der Fläche sind bewaldet.
Das Klima ist gemäßigt-kontinental, mit atlantischen und subtropisch-mediterranen Einflüssen; mittlere Jahresniederschläge 500-800 mm. -> Klimadiagramm

Bevölkerung:
Es leben etwa 3% Ausländer in Ungarn und ungefähr 5 Mio. Ungarn leben im Ausland. 66% (etwa 6 Mio.) der Bevölkerung wohnt in Städten, allein rund 20% in Budapest. Über 85% der Bevölkerung sind Christen. Die Analphabetenquote beträgt 1%. Es bestehen 21 Universitäten und Hochschulen (davon 6 TU).



Wirtschaft und Verkehr:
-> Wirtschaftsdiagramme Mit dem Übergang zur Marktwirtschaft befindet sich die gesamte Wirtschaft in der Umstrukturierung; schrittweise erfolgt die Privatisierung. Die Industrie hat wesentlichen Anteil am wirtschaftlichen Aufschwung. Die Landwirtschaft, nutzt 70% der Landesfläche und erbringt über 20% Exportanteil. Die Viehhaltung ist von relativ großer Bedeutung. Ungarn ist relativ arm an Bodenschätzen, wobei hauptsächlich Braunkohle und Bauxit (wird benötigt zur Aluminiumproduktion) gefördert werden, die aber nicht mehr als 2% der Weltprduktion ausmachen. Die Industrie konzentriert sich im Raum Budapest.
Die wichtigsten Industriebereiche sind Maschinen- und Fahrzeugbau, Chemieindustrie, Textilverarbeitung (Lederschuhe), Aluminiumverhüttung und Eisen und Stahlerzeugung.
Der Tourismus ist ebenfallls ein wichtiger Devisenbringer.
Haupthandelspartner sind Deutschland undandere EU-Länder sowie Staaten der GUS. Ungarn ist ein Transitland, das Eisenbahnnetz ist rund 7 700 km lang und das Straßennetz rund 30 000 km. Wichtigste Schifffahrtswege sind Donau und Theiß. Internationaler Flughafen ist Budapest-Ferihegy und die nationale Fluggesellschaft ist MALEV.

Geschichte:
Die ungarischen Stämme (Magyarok) kamen 896 n.Chr in das Gebiet zwischen Karpaten und Neusiedler See. Hier ließen Sie sich endgültig nieder, kurz nach ihrer langen "Völkerwanderung" aus dem Osten des Kontinents. Das Gebiet Ungarns reichte damals auch bis zur Adria bei Fiume. Ungarns erster König, Szt. István (Stefan d.Heilige) führte das Christentum in Ungarn ein und brachte damit das Land politisch und kulturell in den Kreis der westeuropäischen Nationen ein.
Im 2. Weltkrieg kämpfte Ungarn an der Seite des Deutschen Reiches gegen die Sowjetunion und wurde 1945 von der Sowjetarmee besetzt.1948 übernahmen sowjet. Kommunisten die Regierung, womit 42 Jahre sowjet. Herschaft begannen. Ein anitkommunistischer Volksaufstand wurde 1956 von der Sowjetarmee blutig niedergeschlagen. Als die Sowejtunion ihren Zusammenhalt verlor, ebnete 1989 eine neue Verfassung Ungarns Weg zu den ersten demokratischen Wahlen von 1990.

Staat und Recht:
Staatsoberhaupt ist der vom Parlament auf 5 Jahre gewählte Präsident. Die Legislative liegt bei der Nationalversammlung mit 386 Abgeordneten, die für 4 Jahre gewählt sind und die Exekutive liegt bei der Regierung unter Vorsitz des Ministerpräsidenten.









Quelle: - MeyerSCOUT CD-Rom Lexikon (Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG) - Geographica (Tandem Verlag) - Fischer Weltalmanach 2003 (Fischer Taschenbuch Verlag) - www.ungarn-ferien.de/deutsch/infos%20h.htm - Google.de für Bilder




ähnliche Referate Die europäische Union
Die Außenpolitik der USA
Wirtschaftssysteme
Die Stadtentwicklung Sydneys bis heute
Bismarcks Bündnissystem



Hier könnt Ihr die DRUCKANSICHT für das Referat öffnen




Tipp:







(c) schulnote.de 2004-2018

MEDIADATEN --- Besucher seit dem 01.09.2006
gesamt: 6904163 - heute: 126 - gestern: 813 - online: 11 - Rekord online: 340 - Rekord Tag: 2801


ID: 807      Aufrufe seit dem 02.08.2011: 2993