dalai lama - schulnote.de 
Akzeptieren

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren



Impressum | Datenschutzerklärung Startseite








Titel:

dalai lama


  Note: 1   Klasse: 10









Arbeit: Dalai Lama


Der Dalai Lama ist die höchste religiöse Autorität des buddhistischen Tibet.

· Es gibt 14 Dalai Lamas
· Der erste wurde 1391 geboren
· Rede über den letzten


· 14. Dalai Lama
· wirklicher Name: Lhamo Dhondrub
· der 14. Dalai Lama heißt auf tibetisch: Tenzin Gyatso
· 6. Juli 1935 in Taktser geboren
· Dorf in der tibetischen Provinz Amdo im Nordosten Tibets
· Sohn einer Bauernfamilie


· Entdeckt von zwei Mönchen im Alter von zwei Jahren
· Wiedergeburt des 1933 verstorbenen 13. Dalai Lama
· Der ihm Zuvor in einer Vision erschienen
· Der 14. Entschied sich spontan für einen Rosenkranz, welcher dem 13. Dalai Lama gehörte
· Behauptete es wer seiner
· Er Konnte andere prominenten Mönch benennen und weitere Gegenstände die dem 13. Dalai Lama gehörten
· aus einer mitgebrachten Menge heraussuchen
· Bestand noch weitere Tests


· Juli 1939 wird er von der tibetischen Regierung offiziell als der 14. Dalai Lama bestätigt
· Er erhielt den neuen Namen Jetsun Jamphel Ngawang Lobsang Yeshe Tenzin Gyats
· d.h. "Heiliger Herr, gütiger Herr, mitfühlender Verteidiger des Glaubens, Ozean der Weisheit"
· Tibeter sprechen vom Dalai Lama normalerweise als Yeshe Norbu, dem "Erfüllenden" oder einfach als Kundün der "Gegenwart"
· 22. Februar 1940 wird er als der 14. Dalai Lama feierlich inthronisiert
· im Alter von 4½
· er erhält seine Erziehung und Ausbildung im Potala-Palast in Lhasa
· Er lebte fortan in Lhasa
· Dort bekam er seine Ausbildung und Unterweisung
· 1. Oktober 1949 besetzte die chinesische Volksbefreiungsarmee große Teile der tibetischen Provinz Amdo
· 17. November 1950 wegen der chinesischen Bedrohung übernimmt der 16-jährige Dalai Lama vorzeitig die Regierungsgeschäfte
· 1954 reiste der Dalai Lama nach Peking, weil er mit Mao Tse-tung einen akzeptablen Frieden aushandeln wollte
· dies aber scheiterte
· 10. März 1959 provoziert Die chinesische Besetzung Tibets einen Volksaufstand
· blutig beendet
· Rund 90.000 Tibeter verloren in der zeit bis 1960 ihr Leben
· Dalai Lama flüchtet nach Indien
· In Dharamsala bildet er eine Exilregierung
· Zehntausende Tibeter folgen ihm ins Exil
· Die sozialistische Gesellschaftsordnung Chinas wird seit 1960 auch in Tibet durchgesetzt
· 1963 verkündet er im indischen Exil eine demokratische Verfassung für Tibet
· 1966 bis 1976: Während der chinesischen „Kulturrevolution“ werden die meisten Kulturdenkmäler und religiösen Zentren wie Klöster, Schulen, Bibliotheken Tibets zerstört
· Mönche und Regimegegner verfolgt, gefoltert und hingerichtet
· Über ca. 1 Millionen tibetischen Opfer
· Am 10. Dezember 1989 erhielt er den Friedensnobelpreis
· durch Anerkennung seines unermüdlichen Einsatzes für die Verständigung der Völker und Religionen und die gewaltlose Befreiung Tibets
· 22. September 1992 veröffentlicht die chinesische Regierung ein Weißbuch zu Tibet
· in dem wird das Land als untrennbarer Teil Chinas bezeichnet
· 1995 der Dalai Lama erkennt die Reinkarnation des 10. Panchen Lama
· gestorben 1989
· die Chinesen verschleppen den 10. Panchen Lama und seine Familie an einen unbekannten Ort
· 6 Monate Später wird der von ihnen eingesetzte 11. Panchen Lama beauftragt das Amt weiter zuführen
· Er reiste in ca. 46 Länder
· Er warb eine friedliche Lösung der Tibetfrage an andere religiösen Menschen und Führern sowie Politikern
· Sowie anderer weltweiter Konflikte, Menschenrechtsprobleme und ökologische Probleme
· 1998 gab der Dalai Lama bekannt dass er keinen Nachfolger haben wolle, denn die Demokratie sei das beste Gesellschaftssystem:
· Zitat: "Wenn eine Institution, die vor 600 Jahren entstanden ist, in der modernen Zeit ihre Bedeutung verliert, ist es logisch, sie abzuschaffen".


· Der österreichische Heinrich Harrer flüchtete aus der britischen Kriegsgefangenschaft nach Indien in Lhasa
· wo er sieben Jahre lang verbrachte
· er wurde ein freund und ein Lehrer vom Dalai Lama
· der Film „Sieben Jahre in Tibet“ basiert auf wahrer Geschichte


Literatur

· Dalai Lama, Logik der Liebe
· Dalai Lama, Die Lehren des tibetischen Buddhismus
· Dalai Lama, Die Vier Edlen Wahrheiten - Die Grundlage buddhistischer Praxis
· Victor und Victoria Trimondi: Der Schatten des Dalai Lama. Sexualität, Magie und Politik im tibetischen Buddhismus
· Colin Goldner: Dalai Lama- Fall eines Gottkönigs.












Quelle:




ähnliche Referate Buddhismus
dalai lama
Der Busshismus



Hier könnt Ihr die DRUCKANSICHT für das Referat öffnen




Tipp:







(c) schulnote.de 2004-2018

MEDIADATEN --- Besucher seit dem 01.09.2006
gesamt: 6901603 - heute: 341 - gestern: 1098 - online: 11 - Rekord online: 340 - Rekord Tag: 2801


ID: 1605      Aufrufe seit dem 02.08.2011: 2020