Titel: Der Gelbe Vogel

Der Gelbe Vogel

Inhaltsangabe:
Das Buch Der Gelbe Vogel von Myron Levoy findet in der Zeit des Nationalsozialismus statt. Es handelt von einen Mädchen, dass mit erlebt hat, wie ihr Vater umgebracht wird. Mit ihrer Mutter flieht das Mädchen, Naomi nach New York. Seit diesem schrecklichen Erlebnis ist Naomi völlig verstört. Sie spricht nicht mehr, spielt nur noch mit ihrer Puppe Yvette und sitzt in ihrem Zimmer. Keiner der Erwachsenen schafft es, ihr zu helfen. Der gleichaltrige Alan Silverman, der im selben Haus wohnt, soll sich auf Bitten und Drängen seines Vaters um Naomi kümmern.

Alan gelingt es Schritt für Schritt, Naomis Vertrauen zu gewinnen. Mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen hilft er ihr. Es entsteht eine Freundschaft, mit Alan verlässt Naomi sogar das Zimmer. Bei einem gemeinsamen Ausflug zu dem alten Flughafengelände lassen sie den gelben Vogel fliegen, Naomis Lebensfreude ist zurückgekehrt.
Aber alles wird wieder zerstört, als ein Junge auf der Straße die beiden als "dreckige Juden" beschimpft und Alan verprügelt. Verängstigt läuft Naomi weg. Später findet man sie in einem völlig verstörten Zustand in einem Kohlenkeller. Es ist ein Rückfall und Naomi muß in eine psychiatrische Klinik gebracht werden. Nach einem Besuch in der Klinik zerstört Allan seinen gelben Vogel.


Quelle: