Titel: Windkraftanlagen

Referat Windkraftanlagen



- Windkraftanlagen um Windenergie in elektrischen Strom umzuwandeln
- D.h. kinetische Energie in elektrische umgewandelt
- Bei horizontaler Rotorachse zwei Möglichkeiten
- Lee- und Luvläufer
- Bei Leeläufer befinden sich Rotorblätter auf Windabgeneigter Seite des Turms
- Vorteil: benötigen keine Vorrichtungen zur aktiven Windrichtungsnachführung
- Nachteil: nicht konstante Stromerzeugung
- Üblicher aber Luvläufer, Blätter befinden sich Windzugeneigter Seite des Turms
- Vorteil: Konstante Leistung
- Bei Anlagen mit horizontal laufender Achse ist an einem Achsenende ein mehrblättriger Rotor installiert, der über Getriebe mit elektrischem Generator verbunden ist ( alles in Gondel)
- Durch Wind wird Rotor in Bewegung gesetzt
- Rotorbewegung wird durch Getriebe auf Generator übertragen
- Dort Umwandlung von Rotationsenergie in elek. Energie
- Bis 70 m hoch
- Blätter bestehen aus Faserverstärktem Kunststoff
- Max. Leistung 500 kW (Wind)
- Ist nur Effektiv, wenn min. Wind von 5 m/s weht
- Deshalb oft Küstenbereich
- Um soviel wie möglich Energie zu gewinnen wird Rotor mit PC in Wind gedreht
- Bei zu großer Windstärke, ab Windstarke 10, wird zum Schutz vor mechanischer Überlastung der Rotor gebremst, stillgesetzt oder aus Wind gedreht
- Pro: viel Arbeitsplätze , Windenergie ist regenerierbar
- Contra: sehr laut , Windkraftanlagen sind teuer


Quelle: