Titel: Das Drehbuch

-Was ist ein Drehbuch?
Ein Drehbuch ist eine in Bildern erzählte Geschichte.

-Paradigma (Grundmuster):
Anfang,Mitte,Ende
Es geht um Personen, die "ihre Sache durchziehen"

Ein Standard-Drehbuch hat 120 Seiten, das sind ungefähr 2 Stunden Filmmaterial.
Eine Seite entspricht somit einer Minute Film.

-1.Akt(Exposition)
Die ersten 30 Seiten etablieren die Geschichte.
Nach 10 Minuten Film, das sind ca. 10 Seiten Drehbuch, entscheidet der Kinobesucher, ob er den Film mag.
Er muss über die Personen, die Handlung und über die Beschaffenheit der Situation bescheid wissen.

Wer ist die Hauptfigur?
Handlung der Geschichte?
Beschaffenheit der Situation?

-2.Akt (Konfrontation)
Umfasst den Größtenteil der Story. Das wären ungefähr 30 bis 90 Seiten.

Grundbedürfnisse der Hautfigur müssen definiert werden. Erst dann die Hindernisse+Konfrontation und Konfikt

-3.Akt(die Auflösung)
Von Seite 90 bis Seite 120
Es muss eine Anwort auf folgende Fragen aufweisen:
-Wie wird die Geschichte enden?
-Was passiert mit der Hauptfigur?
-Überlegt oder stirbt sie?
-Gewinnt oder verliert sie?

So ungefähr sieht das Paradigma eines guten Drehbuchs aus.Es ist die Grundlage für jeden Film. Alle Drehbücher folgen dieser geradlinigen Grundstruktur.

Exposition+Plot Pion1\Konfrontation+Plot Piont 2\ Auflösung

-Plot Point:
Ein Plot Point ist ein Vorfall oder Ereignis, das in die Geschichte eingreift und sie in eine andere Richtung lenkt.



Quelle: