Titel: a- und o-Deklination feminin+maskulin+neutrum

Anders als im Deutschen werden im Lateinischen die Fälle nicht durch Artkel (der Hund, des Hundes...), sondern durch Endungen dekliniert.
Man unterscheidet zwischen feminin (weiblich), maskulin (männlich) und neutrum (sächlich).
Diese bezeichnungen nennt man Genus (gramatisches Geschlecht). Je nach Genus benutzt man unterschiedliche Endungen für die Kasus (Fälle)!!!
Beginnen wir bei der a-Deklination feminin:

In der a-Deklination feminin enden die meisten Wörter auf a wie zum Beispiel:
avia (Großmutter)
femina (Frau)
via (Weg)
...

In der o-Deklination maskulin enden die meisten Wörter auf us wie zum Beispiel:
avus (Großvater)
Romanus (Römer)
murus (Mauer)

In der o-Deklination neutrum enden die meisten Wörter auf um wie zum Beispiel:
tectum (Dach)
templum (Tempel)
monumentum (denkmal ; Grabmal)

Die Deklinationsreihen sind als Anlage gespeichert!!!

Bei der a-Deklination mus man aufpaasen, dass man Nom. Pl. ; Gen. Sg. ; Dat. Sg und Vok.Pl. nicht verwechselt!!!



Quelle: google schule