Titel: AMD-K6-III Prozessor

AMD-K6®-III Prozessor - Technische Merkmale und Neuerungen

Spitzenleistung der sechsten Generation

Weiterentwickelte superskalare Sechsfach-RISC86®-Mikroarchitektur

· Zehn parallele spezialisierte Ausführungseinheiten
· Verbesserte zweistufige Sprungvorhersage
· Spekulative Ausführung
· Full out-of-order execution
· Registerumbenennung und Datenübergabe
· Führt bis zu sechs RISC86-Instruktionen pro Takt aus

TriLevel Cache Design

· Unterstützt größtenSystem-Cache für Desktop-PCs
· Insgesamt 320 KB interner Cache
· 64 KB interner Level 1 Cache (32 KB Befehls-Cache und 32 KB Write-Back-Dual-Ported-Daten-Cache)
· 256 KB interner Backside-Level 2 Write-Back-Cache
· Multiport-Design des internen Cache ermöglicht gleichzeitige 64-Bit-Lese-/Schreiboperationen auf den L1 und L2 Cache
· Teilassoziativer 4-Weg-Aufbau des L2 Cache erlaubt optimale Datenverwaltung und rationelle Verarbeitung
· 100 MHz-Frontside-Bus verbindet zusätzlichen externen Level 3 Cache auf Super7(TM)-Motherboard

3DNow!(TM) Technologie

· 21 neue SIMD-Befehle für (noch) mehr 3D-Grafik- und Multimedia-Leistung
· Bis zu 4 Gleitkommaoperationen pro Takt
· Separater Multiplizierer und separate ALU zu superskalaren Befehlsausführung
· Kompatibel zu vorhandenen x86-Betriebssystemen


Kompatibel zur leistungsstarken und kostengünstigen Super7-Plattform

· Unterstützt schnellen 100 MHz-Prozessorbus
· Unterstützung für den Accelerated Graphics Port (AGP)

Erweiterte superskalare MMX(TM)-Befehlsausführung mit Doppeldekodierer und Doppel-Verarbeitungs-Pipelines

Schnelle IEEE 754- und IEEE 854-kompatible Gleitkommaeinheit (FPU)

System Management Mode (SMM) nach Industriestandard

Binäre x86-Softwarekompatibilität

Chip: 21,3 Millionen Transistoren auf 118 mm2 Fläche

Verfügbar in 321poligem Ceramic Pin Grid Array (CPGA) Gehäuse (kompatibel zur Super7-Plattform) mit innovativer C4 Flip-chip-Technologie

Hergestellt mit AMDs modernster 0,25µ-Fünflagen-Metall-Silizium-Prozeßtechnologie und lokaler Zwischenkontaktierungstechnik in der hochmodernen Fab 25 Wafer-Fertigungsstätte von AMD

Quelle: