ID Thema Fach Klasse Note Downloads
1847 Lebenslauf Kurt Cobain Deutsch Biographien 9 2 1580
Kurzbeschreibung
Geiles Referat
Inhalt des Referats
Name: Kurt Donald Cobain
Wohnort: 171, Lake Washington Boulevard East, Seattle
Geb: 20.2.1967
Todestag: 5.4.1994
Größe: 1,70 m
Gewicht: 56 kg
Haarfarbe: blond
Geburtsort: Aberdeen (16660 Einwohner)
Eltern: Wendy und Don Cobain

Kurt Donald Cobain wurde am 20.2.1967 in Aberdeen geboren. Seine Eltern heißen Wendy und Don Cobain. Bis zu seinem achten Lebensjahr hatte er eine schöne Kindheit. Aber als sich seine Eltern dann scheiden ließen, litt er sehr darunter. Weil er dann depressiv wurde, wollte ihn sein Vater nicht aufnehmen und so nahm seine Mutter ihn zu sich. Als diese aber neu heiratete und “Klein-Kurt“ seinen neuen "Vater" nicht leiden konnte, wurde er in seiner Verwandtschaft hin hergeschoben. Somit hatte er kein festes zu Hause. Während seiner Jugendzeit hatte er keine richtigen Freunde, da ihm die anderen Kinder zu "normal" erschienen. Später tat er sich dann mit den High-School Drop-Outs zusammen und fing an Pot zu rauchen. Durch seine neunen Freunde lernte er den Sänger der Melvins kennen. Dieser machte ihn später mit Krist Novoselic bekannt und sie einigten sich drauf ein paar mal miteinander zu Spielen aber ließen ihre Idee dann fallen. Erst 1988 taten sie sich erneut zusammen mit dem Schlagzeuger Chad Channing um 1989 ihr erstes Album unter dem Namen Nirvana, Bleach zu veröffentlichen. Dann legten sie eine kreative Pause ein, um 1990/91 mit dem neuen Schlagzeuger Dale Crover die Songs für Nevermind einzuspielen. Aber auf dem Album spielte schon ihr neuer Schlagzeuger Dave Grohl. Das stürmte mit der Hitsingle "Smells Like Teen Spirit" an die Spitze der Amerikanischen Charts. 1991 heirate der Sänger von Nirvana seine Freundin Courtney Love worauf 1992 Frances Bean Cobain geboren wurde, für deren Sorgerecht sie erst vor Gericht gehen mußten. Ende 1992 brachten sie "Incesticide" heraus. Ende 1993 erschien ihr viertes Album "In Utero". Es folgten einige Tourneen und Kurt wurde immer schwächer, was auf den vermehrten Drogenkonsum zurückzuführen war. Er brauchte Heroin, um mit seinen chronischen Magenschmerzen klarzukommen. Am 5. April 1994 erschoß er sich schließlich, da er innerhalb kurzer Zeit in die ungewollte Rolle eines Kulturhelden katapultiert wurde. Kurz nach seinem Tod erschien noch MTV Unplugged in New York, welches eigentlich nur zur Ausstrahlung bestimmt war. 1996 wurde das letzte Album Nirvana's (From The Muddy Banks Of The Wishka, zu Kurts Gedenken, Liveaufnahmen) herausgebracht.
Quellenangaben des Verfassers