ID Thema Fach Klasse Note Downloads
2237 Hermann Hesse Unterm Rad Biographien -2 unbenotete Hausaufgabe 2784
Kurzbeschreibung
Analyse Kapitel 1 und 2
Inhalt des Referats
In den ersten beiden Kapiteln in Hermann Hesses Unterm Rad werden die Gegensätze zwischen den einzelnen Personen dargestellt.

Hans ist von Natur aus ein intelligenter und ehrgeziger Junge. Er ist zum einen bei den Erwachsenen ein hoch angesehenes Genie und zum anderen bei seinen Mitschülern ein Außenseitiger. Man ist neidig auf sein Wissen und verspottet in deshalb. Im Gegensatz zu den Schülern ist sein Vater sehr stolz auf ihn.

Die Lehrer sehen in ihm sie Repräsentation des Ortes. Aus diesem Grund schickt man ihn zum Examen nach Stuttgart. Man nimmt ihm hiermit sämtliche Freizeit. Der auf ihn ausgeübte Druck wird immer größer.

Auch der Pfarrer stellt ihn unter großen Leistungsdruck, da er möchte, dass Hans in Maulbronn ins Kloster geht. Er erhofft sich insgeheim größeres Ansehen durch Hans' Erfolg.

In seiner Heimatstadt genießt er die Natur, geht Angeln und spielt mit seinem Kaninchen.
In der Stadt fühlt er sich sehr verloren.
Quellenangaben des Verfassers
S. 7 bis 9 bzw. S. 21 aus der Ganzschrift "Unterm Rad"