ID Thema Fach Klasse Note Downloads
1000 Lernverhalten von Affen Biologie 7 1 1154
Kurzbeschreibung
Lernverhalten von Affen
Inhalt des Referats
Unser Referat über das Lernverhalten von Affen möchten wir damit beginnen, euch etwas über die Affen und ihren Lebensraum zu erzählen. Da das Referat-Thema geradezu unerschöpflich ist, beschränken wir uns allein auf die Menschenaffen. Zu diesen zählen der in Zentralafrika beheimatete Gorilla, der Schimpanse, welcher im äquatorialafrikanischen Regenwald zu Hause ist, und der Orang Utan, der im Dschungel Sumatras und Borneos lebt. Man könnte auch noch die Gibbons aus den Tropenwäldern Südostasiens und Indonesiens dazu zählen. Wir möchten heute aber nur die beiden gelehrigsten Arten, die Schimpansen und die Gorillas, näher erläutern. Die bis zu 55 kg schweren und 1,70 m große erwachsene Schimpansen sind ausgesprochen sozial; das sieht man auch daran, dass sie die gejagte Beute (meist andere Affenarten) untereinander aufteilen. Die jungen Tiere bekommen schnell mit, dass ältere Affen ihren bettelnden Händen kaum widerstehen können. Auch lernen sie bald, wie sie mit Werkzeug an Nahrung herankommen; wie zum Beispiel Nüsse mit einem Stein Aufzuknacken sind oder sie mit einem geschälten Zweig Termiten aus ihrem Bau herausholen können. Viele Jahrzehnte lang dachte man, nur der Mensch sei befähigt, Werkzeug zu benutzen. Bis man bei in Gefangenschaft gehaltenen Schimpansen beobachtete, dass sie erstaunliche Fähigkeiten entwickeln, um an einen Leckerbissen zu kommen; zum Beispiel stapelten die Tiere Kisten aufeinander, um an eine von der Decke hängende Banane zu gelangen. Auch der bis zu 300 kg schwere und 1,90 m große, vegetarische Gorilla ist äußerst sozial und lernfähig. Er lebt in Gruppen von 5 bis 30 Tieren und das Skelett des weltgrößten Primaten ist dem des Menschen sehr ähnlich. Das stärkste Tier im Urwald macht von seiner Kraft auch manchmal Gebrauch, um Weibchen zu imponieren oder Eindringlinge zu verjagen. Auch darin gleicht er dem Menschen sehr. Die Jungtiere lernen beim Spielen sich selbst und ihre Umwelt kennen. Von der Mutter schauen sie sich in den ersten drei Lebensjahren ab, wie man sich von Sellerie, Bambus, Disteln und Früchten ernährt. Ein Beispiel für die Gelehrigkeit von Affen ist die heute fast 28-jährige Gorilla-Dame Koko. Sie beherrscht schon über 1000 Zeichen der Gebärdensprache und versteht mehr als 2000 gesprochene englische Wörter. Geboren wurde Koko 1971 in einem amerikanischen Tierpark und wird seitdem von einer Psychologin „unterrichtet". Mit zwei Jahren konnte sie bereits ihre ersten Sätze bilden. Das Gorilla-Weibchen mag andere Tiere gern und hatte sogar schon ein Haustier, ein Kätzchen namens „All Ball". Als dieses überfahren wurde, war sie untröstlich und sagte das auch. Außerdem veräppelt Koko unheimlich gerne Leute und lügt sogar manchmal. Sie malt sogar ! Ihre Bilder werden auf T-Shirts gedruckt und verkauft. Den Erlös möchte Kokos Lehrerin dazu benutzen, ein Reservat auf Hawaii für sie und ihren Mitschüler Michael einzurichten. Es kann sein, dass das Gorilla-Weibchen dann Babys bekommt. Und wer weiß, vielleicht bringt sie ihnen dann auch die Taubstummensprache bei?
Quellenangaben des Verfassers