ID Thema Fach Klasse Note Downloads
1906 Gottfried Keller Kleider machen Leute Deutsch 10 1- 2031
Kurzbeschreibung
kurze Inhaltsangabe
Inhalt des Referats
"KLEIDER MACHEN LEUTE" von Gottfried Keller 1856 1. Teil 5 Erzählungen } " Die Leute von Seldwyla " 1876 2. Teil 5 Erzählungen } mdh: saelde: Glück, Wonne wyl: Weiler = wonniger, sonniger Ort (irgendwo in der Schweiz) Zeit: vor fast 150 Jahren SCHNEIDER Aussehen: - edles und romantisches Aussehen - lange Haare, gepflegtes Schnurrbärtchen - Blasse, aber regelmäßige Gesichtszüge - schwermütig blickend Herkunft: - armes Schneiderlein - besitzt nur Fingerhut, keine Münze - hungernd - müßte betteln, bringt es aber nicht fertig (Frack) Verhalten / Eigenschaften - will im stillen arbeiten - will lieber hungern als auf Kleidung verzichten GASTHAUS ZUR WAAGE - Schneider nimmt Mantel / Wirt läßt stärker heizen - Schneider ißt maßvoll / Wirt vermutet, das er Genießer ist > muntert auf mehr zu essen - Schneider wagt aus Unwissenheit / Köchin lobt vornehme Art nicht Fisch mit Messer zu essen - Schneider trinkt nicht / Wirt bietet besseren Wein an - kleine Schlückchen / Köchin hält ihn für Genießer Wirt vergleicht ihn mit General oder Kapitalherrn 1. selbsttätige Lüge : ging auf Toilette 2. selbsttätige Lüge : aus Gehorsam BESUCH BEIM AMTSRAT Zeitvertreib mit Spiel " Er ist ein vollkommener Junker! " SPAZIERGANG IM FREIEN - will sich geräuschlos entfernen - Begegnung mit Nettchen ( Antoinette ) Tochter des Amtsrats HÖHEPUNKT DER NOVELLE " Gasthaus zur Schweizer Goldacher > Eintracht " < Seldwyler - Schlittenzug - Schlittenzug (Parodie) - 16 oder 17 Schlitten - bäuerliche Lastschlitten - im 1. Schl.: Str. mit Braut - 1. Schl.: kollosale Figur der - vergoldete Fortuna als Zierrat Göttin Fortuna SELDWYLER STRAßE nach dem 1. Schock Nettchens fährt sie ihm nach und rettet ihn BAUERNHOF Geständnis Wenzel Strapinskis " Du bist mein, und ich will mit dir gehn trotz aller Welt. " SELDWYLA Forderungen Nettchens: 1. wollte nicht mehr in Goldach leben 2. wollte mütterliches Erbe haben 3. wollte Wenzel Strapinski heiraten 4. wollte in Seldwyla wohnen und ein Geschäft eröffnen 5. alles wird gut > er sei ein guter Mensch Ein Rechtsanwalt wies nach, das Str. sich nie für einen Grafen ausgegeben hat und nur mit Wenzel Strapinski unterschrieb. " KONFLIKT " endet mit Hochzeit Einleitung (Exposition) > steigende Handlung > Höhepunkt > fallende Handlung > Katastrophe (Happy End) [ Exposition: Ort, Zeit, Personen, Problem oder Konflikt Wendepunkt: Punkt bei dem sich Geschehen wendet Lösung: Katastrophe oder Happy End ]
Quellenangaben des Verfassers